DIEPOLDSAU: Kirchenchor mit neuer Dirigentin

An der Hauptversammlung des katholischen Kirchenchores standen Ersatzwahlen an. Der Chor kann sich über eine neue Dirigentin und zwei Neumitglieder freuen.

Drucken
Teilen
Neue Mitglieder und teilerneuerte Kommission: Hinten v. l.: Heinz Näscher (Bass), Paul Frei (Kassier), Sandra Baumgartner (Aktuarin). Vorne v. l.: Susanne Hutter-Schalk (Präsidentin), Konstanze Hofer (Dirigentin), Remo Egger (Tenor). (Bild: pd)

Neue Mitglieder und teilerneuerte Kommission: Hinten v. l.: Heinz Näscher (Bass), Paul Frei (Kassier), Sandra Baumgartner (Aktuarin). Vorne v. l.: Susanne Hutter-Schalk (Präsidentin), Konstanze Hofer (Dirigentin), Remo Egger (Tenor). (Bild: pd)

Die Präsidentin, Susanne Hutter, begrüsste am 10. November die Chormitglieder sowie geladene Gäste mit einem Apéro zur 126. Hauptversammlung (HV) des katholischen Kirchenchores Diepoldsau-Schmitter. Sehr zügig führte sie mit Humor durch die Traktanden. Susanne Hutter liess ein aussergewöhnlich bewegtes Jahr mit Höhen und Tiefen Revue passieren. Höhepunkt des Vereinsjahres war das Weihnachtsoratorium von J. S. Bach, das der Chor mit Projektsängern und Orchester nach intensiven Proben dreimal erfolgreich aufgeführt hat.

Neue Dirigentin kommt aus Lustenau

Leider musste der Chor die Kündigung des Chorleiters, Jürgen Natter, akzeptieren. Es folgte die Suche nach einer Nachfolgerin bzw. einem Nachfolger. Nach einem Probedirigat im April sprach sich der Chor für die Wahl von Konstanze Hofer aus Lusten­au aus. Die Kirchenverwaltung entsprach diesem Vorschlag. Seit August führt Konstanze Hofer nun mit jugendlichem Elan und «Luschnouer» Charme den Taktstock und den Chor. Sie plant 2018 zwei grössere Aufführungen: Die Missa brevis in F von Joseph Haydn an Ostern und am Patrozinium die Trinitatis-Messe von Mozart. Dieses Jahr ging der Chor auf Reisen: Von Diepoldsau nach Disentis, über den Oberalppass nach Andermatt, danach westwärts bis nach Freiburg. Zur Freude aller begleitete die Ehrendirigentin, Waltraud Girardelli, die Chormitglieder auf der zweitägigen Reise. Weitere Personalveränderungen standen an der HV noch auf der Traktandenliste: Der langjährige, stets sehr umsichtige Kassier, Gabriel Hutter, gab an der HV sein Amt ab.

Mit Amt: Paul Frei und Sandra Baumgartner

Es übernahm Paul Frei, der bereits vor Jahren als Kassier geamtet hatte und einstimmig wieder gewählt wurde. Die bisherige Aktuarin, Susanne Rüesch, hat den Chor im Herbst verlassen. Für ihr Amt hat sich Sandra Baumgartner zur Verfügung gestellt. Auch sie kennt die Kommissionsarbeit bestens, hat sie den Chor doch einige Jahre präsidiert. Auch diese Wahl erfolgte einstimmig.

Zwei Neumitglieder begrüsst

Die Männerstimmen haben Verstärkung bekommen. Im Bass ist dies Heinz Näscher, im Tenor Remo Egger. Der HV-Abend klang gesellig und mit Gesang aus. Interessierte sind jederzeit gern zum Schnuppern bei den Proben willkommen. (pd)

Proben

Jeden Donnerstag im katholischen Pfarreizentrum, im Winterhalbjahr um 19.30 Uhr, im Sommerhalbjahr um 20 Uhr.