Diepoldsau ist D-Junioren Meister

Mit einem 4:1-Sieg zu Hause gegen die Mannschaft aus Landquart holten die Diepoldsauer Da-Junioren ungeschlagen den Gruppensieg in der Elite-Gruppe 1. Das Team von Trainer Stankovic tat sich etwas schwer bis zur 51. Minute, danach machten die Rheininsler alles klar.

Mäx Hasler
Drucken
Teilen

Fussball. Die Ausgangslage für die Diepoldsauer Kicker war klar. Mit genau gleichem Torverhältnis wie der Tabellenzweite Rheineck, aber mit weniger erzielten Toren musste im letzten Spiel vom vergangenen Samstag ein Punkt her.

Frühe Diepoldsauer Führung

Diesen hatten die Schützlinge von Trainer Bojan Stankovic vor 40 Zuschauern bis zur 50. Minute auf sicher, denn sie gingen bereits in der fünften Minute in Führung. Eine Viertelstunde später mussten sie zwar den Ausgleich hinnehmen, aber das 1:1 reichte für den Gruppenmeistertitel.

Starke Landquarter Abwehr

Die Diepoldsauer taten sich dann aber schwer gegen die beiden Abwehr-Türme der Bündner. Insbesondere die Spieler mit den Nummern 11 und 13 zeigten eine sehr solide Leistung in der Defensive.

Die Rheintaler hatten zwar Torchancen, doch sie schienen sich vorgenommen zu haben, den entscheidenden Treffer herauszuspielen, wodurch sie viele hochkarätige Chancen zunichte machten: Sie versuchten den Ball ins Tor zu tragen. Bis zur 51. Minute. Dann zeigten die Rheininsler den Herrschäftlern, wo «der Bartli den Most holt». Mit einem Doppelschlag innerhalb von 90 Sekunden zogen sie auf 3:1 davon. Das vierte Tor in der letzten Minute war dann nur noch eine Zugabe für das höchst zufriedene Heimpublikum.

Dieser Meistertitel, nach dem sechsten und dritten Platz in den beiden letzten Jahren, ist zugleich ein Neubeginn, denn nur drei Spieler des Jahrgangs 1999 verbleiben in der Truppe. Die andern spielen nächste Saison bei den C-Junioren in der Kategorie Promotion, und drei Spieler werden zudem ab nächstem Herbst in der Rheintal-Bodensee-Auswahl trainieren.

Auch der Trainer steigt auf

Auch Trainer Stankovic, zusammen mit Assistent Roman Thönig der Macher des Erfolges, wird sich in der kommenden Saison eine Etage höher bei den C-Junioren engagieren.

Trainer Stankovic meinte zur Leistung seines Teams: «Ich denke, wir sind verdient Gruppensieger geworden, und ich freue mich für die Jungs. Dies ist nicht nur ein Erfolg unserer offensiven Spielweise, denn wir haben ja auch die beste Abwehr unserer Kategorie gehabt. Eigentlich hätten wir im letzten Spiel den Sack früher zumachen müssen, aber was solls, am Schluss hat es doch noch geklappt. So, jetzt wird gefeiert.»

Dies taten die frischgebackenen Meister dann auch überschwenglich, und zwar mit «bleifreiem Chlepfmoscht», den Trainer Stankovic zur Überraschung seines Meister-Teams mitgebracht hatte.

Aktuelle Nachrichten