Diepoldsau
Gut besuchte Informationsveranstaltung: Ortsplanungsrevision auf Kurs

Bei der Vorstellung der Entwürfe der Ortsplanungsinstrumente gaben der Zonenplan und das Baureglement zu reden.

Drucken
Teilen
Über 100 Diepoldsauerinnen und Diepoldsauer nahmen an der Informationsveranstaltung teil.

Über 100 Diepoldsauerinnen und Diepoldsauer nahmen an der Informationsveranstaltung teil.

Bild: PD

Die Ortsplanungskommission der Gemeinde Diepoldsau hat am Montagabend die Entwürfe des Zonenplans, Baureglements, Richtplans und der Schutzverordnung vorgestellt. Über 100 Diepoldsaue- rinnen und Diepoldsauer nahmen an der Informationsveranstaltung teil.

Ein Teilnehmer kritisierte, dass im neuen Baureglement bei einem Neubau ab sechs Parkplätzen 80 Prozent der Plätze unterirdisch gebaut werden müssten. Ein weiterer Votant machte darauf aufmerksam, dass eine maximale Gebäudelänge von 25 Metern etwas zu kurz geraten sei.

Die Ortsplanungskommission hat die Rückmeldungen aufgenommen und geht nochmals über die Bücher. «Am Anlass gab es viele gute Inputs, die wir nun in Zonenplan und Baureglement einpflegen werden», sagte der Präsident der Ortsplanungskommission, Patrick Spirig, nach der Veranstaltung.

Im Zentrum bauen, Landschaft schützen

Ende Jahr werden Zonenplan, Baureglement, Schutzverordnung und Richtplan dem Kanton zur Vorprüfung eingereicht. Der Kanton St.Gallen wird die neuen Instrumente bis Mitte 2022 prüfen und bewerten. Danach werden die Instrumente der Ortsplanung nochmals verbessert. Nach dem anschliessenden Mitwirkungsverfahren werden die Instrumente der Ortsplanung öffentlich aufgelegt.

Die neuen Gesetzesgrundlagen bieten der Gemeinde Diepoldsau die Chance, die bauliche Entwicklung, insbesondere im Innern, gesamthaft strategisch zu betrachten und die Masse und Regeln gebietsweise abgestimmt auf die Entwicklungsziele massgeschneidert festzulegen.

Mit dem neuen Raumplanungsgesetz schützt die Schweiz die freie Kulturlandschaft. Bevölkerungswachstum soll im Inneren der Siedlungen aufgefangen werden. Das heisst, in den Dörfern und Städten soll dichter und höher gebaut werden dürfen. Dementsprechend hat der Kanton die Gesetzgebung angepasst. Folglich müssen auch die Gemeinden reagieren und ihre Instrumente der Ortsplanung überarbeiten. (gk)

Die Entwürfe des Zonenplans, Baureglements, Richtplans und der Schutzverordnung der Gemeinde Diepoldsau sind auf www.diepoldsau.ch unter dem Link «Ortsplanungsrevision» zu finden.