Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

DIEPOLDSAU: Frauen unter neuer Leitung

Stolze 135 Mitglieder trafen sich zur Hauptversammlung der Katholischen Frauengemeinschaft – schliesslich standen Wahlen an. Die langjährige Präsidentin Yvonne Cusinato ist zurückgetreten.
Der Vorstand der Katholischen Frauengemeinschaft hat mit Beate Meile (2. v. r.) eine neue Co-Präsidentin, die das Amt von Yvonne Cusinato (r.) übernommen hat. (Bild: pd)

Der Vorstand der Katholischen Frauengemeinschaft hat mit Beate Meile (2. v. r.) eine neue Co-Präsidentin, die das Amt von Yvonne Cusinato (r.) übernommen hat. (Bild: pd)

Da die Mitglieder der Katholischen Frauengemeinschaft erfreulicherweise immer zahlreicher zur Hauptversammlung erscheinen und der Pfarreisaal deswegen zu eng geworden war, fand die diesjährige Hauptversammlung zum ersten Mal in der Mehrzweckhalle Kirchenfeld statt. Die frühlingshaft dekorierten Tische füllten sich rasch bis auf die letzten Plätze, und so konnte die Co-Präsidentin Yvonne Cusinato pünktlich beginnen und zum geschäftlichen Teil des Abends übergehen. Nebst dem Jahresbericht mit den Rückblicken auf alle Anlässe aus dem vergangen Vereinsjahr standen in diesem Jahr Wahlen an – besonders das Amt der Co-Präsidentin neben Karin Graf. Die scheidende Präsidentin Yvonne Cusinato war ganze 21 Jahre lang ehrenamtlich im Verein tätig, von der Krabbelgruppe über die Mütterrunde bis hin zur Leitung der Frauengemeinschaft – sie prägte den Verein massgeblich.

Beate Meile rückt nach

Als Nachfolgerin wurde Beate Meile vorgeschlagen, die bis anhin als Aktuarin im Vorstand tätig war. Sie wurde einstimmig vom ganzen Saal gewählt und mit einem Applaus im neuen Amt als Präsidentin willkommen geheissen. Aufgestellt und treffend stellte sie sich allen Frauen vor und verdankte und verabschiedete Yvonne Cusinato mit herzlichen Worten. Weiter wurden mit Gabriela Weder und Bianca Grüninger zwei neue Beisitzerinnen in den Vorstand gewählt.

Revisorin Claudia Sieber erläuterte die Jahresrechnung 2017, die einwandfrei durch die Revisorinnen Elisabeth Spirig und Andrea Seitz genehmigt wurde. Diana Spirig hat vereinsintern neu das Aktuarinnen-Amt übernommen.

Viel Herzblut in der Freiwilligenarbeit

Die jeweiligen Leiterinnen und Kontaktfrauen der Untergruppen unter dem Dach der Katholischen Frauengemeinschaft verlasen kurz und interessant ihr Wirken und die durchgeführten Anlässe und Treffen im vergangenen Jahr: Petra Burchia von der Mütterrunde, Jenny Flück und Marina Cacic vom Krabbeltreff und Margrit Degani von der Besuchergruppe. Das Engagement und die Herzlichkeit, die alle Frauen in ihre ehrenamtliche Tätigkeit stecken, waren beim Zuhören zu spüren. Es sind diese Emotionen, von denen die Freiwilligenarbeit und das gesellschaftliche Miteinander leben. Yvonne Cusinato bedankte sich im Namen der ganzen Frauengemeinschaft bei der Strickrunde, dem Frauenchor, der Besuchergruppe, der Mütterrunde und dem Krabbeltreff für die wertvolle Mitarbeit.

Danach wurde es für einen kurzen Moment ganz still, denn alle gedachten den elf Frauengemeinschafts-Mitgliedern, die im vergangenen Vereinsjahr verstorben sind, und Diakon Bernd Bürgermeister richtete ein paar passende Worte an die Gäste. Mit einem Dankesspruch beendete Yvonne Cusinato den formellen Teil des Abends.

Amüsantes Mundart-Duo

Nach dem Nachtessen, serviert von sechs jungen Blauring-Frauen, öffnete sich der Bühnenvorhang und das dorfeigene Duo Wiibertheater trat auf. Das Publikum durfte im ersten Teil eine «Sonntagsfahrt zu Verwandten» und im zweiten einen «Schwätz unter Dorfwiiber» miterleben, beide Sketchs inszeniert und vorgetragen von Beatrice Eggert und Regula Sieber.

Ein Höhepunkt des Abends war auch das selbstgemachte Dessertbuffet, das von 13 Hobby-Bäckerinnen aus dem Dorf zubereitet worden war. Gegen Ende des Abends fand die jährliche Schoggi-Tombola statt und man sass noch ein wenig gemütlich und gesprächig beieinander. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.