Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

DIEPOLDSAU: Die Premiere naht

Die letzten Vorbereitungen der Theatergruppe Rhybrugg laufen: Es wird fleissig geprobt, denn am 20. Oktober findet schon die Vorpremiere des Lustspiels statt.
Die Schauspielerinnen und Schauspieler verbrachten ein Wochenende in Langenegg. (Bild: pd)

Die Schauspielerinnen und Schauspieler verbrachten ein Wochenende in Langenegg. (Bild: pd)

Das Lustspiel «Mer spielid – anyway!» handelt von einer anspruchsvollen Theatergruppe, die in den letzten Jahren immer Komödien aufgeführt und ihr Pub­likum bestens unterhalten hat. Die Theatergruppe probt nun ein neues Stück, das ihr eigentlich nicht gefällt. Aber der Regisseur, Heini Feinstaub, ist überzeugt, dass das englische Stück («Mord on Backstage») mit «der Shakespeare nachempfundenen Sprache» wieder gut ankommt. Seine Spieler hingegen sind da ganz anderer Meinung. Als dann der Regisseur kurz vor der Premiere zusammenbricht, läuft die Gruppe zur Hochform auf. Die Premiere wird trotz Pannen am Laufmeter, fehlender Utensilien und vergessener Texte ein Erfolg. Allerdings nicht so, wie sich der Regisseur das vorgestellt hat ...

Schauspieler übten am Probenweekend

Die Darsteller Karl Sieber, An­drea Kuster, Thomas Blank, Urs Spirig, Karin Aerni, Patrick Spirig, Melanie Brunner, Maria Hutter, Melanie Hutter und Judith Bucher bringen das Publikum auch dieses Jahr bestimmt wieder zum Lachen. Die aktiven Spielerinnen und Spieler hatten im Probenweekend in Langenegg wieder das Ziel, Routine zu bekommen. Die Kapazitäten lassen es jeweils zu, dass das ganze Stück durchgespielt werden kann und trotzdem einzelne Szenen intensiv geprobt werden können.

Nun, in den letzten Wochen vor der grossen Premiere, wird am Feinschliff und an Details gearbeitet. Die diesjährigen Regisseurinnen Silvana Mainardi und Annett Jakob nehmen kleine Sprech- und Gestikfehler mit Humor und doch mit der nötigen Ernsthaftigkeit. Für die Kostü­- me und Verkleidungen wie auch für die Requisiten sind die Darsteller selber verantwortlich. Anweisungen erhalten sie von der Regie.

Weitere Aufführungen im Kinotheater Madlen

Die Aufführungen finden vom 20. Oktober bis 3. November in der Mehrzweckhalle Kirchenfeld statt. Die Aufführungen im Kinotheater Maden in Heerbrugg sind im nächsten Jahr, am 12. und 13. Januar 2018. Reservationen sind ab dem 25. September telefonisch unter 077 413 35 87 und online auf www.rhybrugg.ch möglich. Für Personen, die vom Gönnerangebot profitieren möchten, sind auf der Website www.rhy brugg.ch Informationen aufgeschaltet.

Die Theatergruppe Rhybrugg sucht immer wieder interessierte Mitglieder. Sie freut sich über jede Kontaktaufnahme. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.