DIEPOLDSAU: Country Dancers mit neuem Konzept

An der Hautpversammlung der River Island Contry Dancers wurde Nicole Wüst aus dem Vorstand verabschiedet. Daniela Breu aus Oberegg rückt nach.

Drucken
Teilen
Ein neues und ein ehemaliges Vorstandsmitglied: Daniela Breu (l.) und Nicole Wüst. (Bild: pd)

Ein neues und ein ehemaliges Vorstandsmitglied: Daniela Breu (l.) und Nicole Wüst. (Bild: pd)

Die Hauptversammlung der River Island Country Dancers enthielt von A wie Anträge bis Z wie Zepterübergabe alles. Den Jahresrückblick verfeinerten Doris Hunkeler und Regina Schreiner mit ihrer Diashow «Linedanceferien auf dem Kreuzfahrtschiff MSC Musica».

Jahresrechnung und Budget wurden nach kurzen Rückfragen gutgeheissen. Auch der Antrag auf Statutenänderung wurde genehmigt. Leider trat Nicole Wüst aus gesundheitlichen Gründen nach 15 Jahren Vereinszugehörigkeit aus der Tanzleitung und dem Vorstand zurück. Wehmütig wurde sie verabschiedet, war sie doch von der Geburtsstunde an mit von der Partie und stets ein sicherer Anker. Blumen und Geschenke wurden vom Vorstand und den Linedancerinnen überreicht. Die sechs neu engagierten Linedance-Lehrerinnen stellten ihr Konzept vor. Dank der Courage und der Bereitschaft, ihre Freizeit dem Verein zu widmen, kann der Verein weiterleben. Mit langanhaltendem Applaus und Blumen wurde ihnen gedankt. Aus der Tanzleitergruppe stellte sich Daniela Breu aus Oberegg als neues Vorstandsmitglied zu Verfügung. Sie wurde einstimmig gewählt. Der restliche Vorstand sowie die Revisorinnen wurden für eine weitere Amtsperiode ohne Gegenstimme gewählt. Zu zehn Jahren Vereinstreue gratulierte die Präsidentin Irene Fischer und überreichte ihr ein kleines Geschenk. Vier Austritte mussten leider verzeichnet werden.

Umso erfreulicher war die Tatsache, dass drei ehemalige Mitglieder wieder vom Linedance-Virus gepackt wurden. Aurelia Oehy, Michèle Schmidt und Claudia Weber wurden einstimmig wieder in den Verein aufgenommen. Zum Schluss bedankte sich die Präsidentin bei allen Vorstands- sowie bei den Vereinsmitgliedern für das bereichernde Für- und Miteinander im Verein. (pd)