Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Diepoldsau bleibt ohne Verlustpunkt

Faustball Diepoldsau hat auch die drei letzten Spiele der NLA-Quali gewonnen und geht als überlegener Tabellenführer in den Finalevent vom 10./11. Februar. Im Halbfinal trifft der SVD auf Elgg-Ettenhausen.

Und damit auf denselben Gegner, den er im letzten Spiel der Qualifikation hatte. Es war der mühevollste der zehn Diepoldsauer Siege in der vergangenen Regular Season. Die Elgger führten mit 2:0-Sätzen und waren nahe an einer Überraschung. Aber die Rheininsler bündelten in den folgenden Durchgängen nochmals ihre Kräfte und drehten die Partie noch.

Im ersten Spiel des Wochenendes hatten sich die Diepoldsauer gegen Nachbar Widnau deutlich 3:0 durchgesetzt. Im Derby unterstrich der SVD seine Favoritenrolle auf den Hallenmeister­titel und musste lediglich im mittleren Satz um den Teilerfolg bangen. Aber mehr als neun Punkte schafften die Widnauer auch in diesem Abschnitt nicht.

Gegen Oberentfelden hatte Diepoldsau schon mehr Mühe. Die Rheintaler gaben den ersten Satz ab und hatten auch im zweiten und vierten Durchgang mehr Mühe als ihnen lieb war. Aber ihre Bestform müssen die Diepoldsauer erst am Finalevent ausspielen. (ys)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.