Die Zahl der Schüler steigt

Drucken
Teilen

Au-Heerbrugg Für die Primarschule von Au-Heerbrugg stand das vergangene Jahr im Zeichen der Erneuerung. Die Schülerzahl steigt. Statt den heute 604 Kindern dürften in vier Jahren 646 ins neue Schuljahr starten. Der Aufwärtstrend bei der Schülerzahl macht sich schon heute ­bemerkbar. Eine Klasse ist neu eröffnet worden, eine weitere Klasse wird es ab Sommer im Schulhaus Sonnenberg geben.

Zu diesem Zweck wird das Schulhaus für 135000 Franken umgebaut. Aus dem Musikzimmer wird ein Klassenzimmer samt Gruppenraum. Die nötigen Klassenmöbel sind im Betrag ­enthalten.

Neuer Traktor, neuer Abstellraum

Besondere Anschaffungen sind in diesem Jahr fünf weitere ­Klassenboards für 65000 Franken sowie ein Kleintraktor für ebenfalls 65000 Franken, der das bisherige, 35-jährige Fahrzeug ersetzt. Weitere 60000 Franken wird der Ersatz der abgebrochenen Abstellgarage Blattacker kosten.

Ein grosser Moment im ­zurückliegenden Jahr war der pünktliche Bezug des neuen Blattacker-Dreifachkindergartens mit Mehrzweckraum in Heerbrugg.

An der Vorversammlung der Schulgemeinde sagte Schulpräsident Walter Portmann, das Budget habe sich einhalten lassen. Zudem wurde der Umbau des Heerbrugger Einzelkindergartens Weed in Angriff genommen.

Weil die Oberstufe Mittelrheintal den C-Trakt in Heerbrugg neu baut, wird vorüber­gehend der alte Kindergarten Reichenbündt der Oberstufe vermietet. Wegen der vielen Bauprojekte war der Primarschulrat Au-Heerbrugg letztes Jahr in drei Baukommissionen vertreten. (gb)