Die Ungewissheit bleibt

ALTSTÄTTEN. Vor zwei Jahren löste sich im Altstätter Gebiet Oberweidist ein Erdrutsch in der Grösse von acht Fussballfeldern und riss Bäume, einen Schopf und zwei Hektar Weideland mit. Bauer und Landbesitzer Fridolin Sonderegger blickt zurück.

Drucken
Teilen

ALTSTÄTTEN. Vor zwei Jahren löste sich im Altstätter Gebiet Oberweidist ein Erdrutsch in der Grösse von acht Fussballfeldern und riss Bäume, einen Schopf und zwei Hektar Weideland mit. Bauer und Landbesitzer Fridolin Sonderegger blickt zurück. Drei Tage lang hatte es Ende Mai 2013 in Strömen geregnet. Im Rheintal wurden zahlreiche Felder überschwemmt. Strassen mussten gesperrt werden. Da sich jederzeit wieder ein Erdrutsch lösen könnte, muss das Gebiet ständig überwacht werden. Dreimal im Jahr werden deshalb neue Neigungsmessungen durchgeführt und die Verschiebung der geodätischen Messpunkte gemessen. ? OBERES RHEINTAL 29

Aktuelle Nachrichten