Die Stark AG investiert in die Zukunft

ALTSTÄTTEN. Die Stark AG erneuert mit zwei Euro-6-LKWs ihren Fuhrpark und ersetzt damit in die Jahre gekommene LKWs. Mit den neuen Euro-6-LKWs kommen viele innovative Lösungen auf die Strasse, die Verbrauch und CO 2 -Emissionen deutlich senken.

Drucken
Teilen
Von links: Florin Rizzolli (Geschäftsleitungsmitglied), Simon Sonderegger, Egon Egli (beides Chauffeure), Markus Gächter (Disposition). (Bild: pd)

Von links: Florin Rizzolli (Geschäftsleitungsmitglied), Simon Sonderegger, Egon Egli (beides Chauffeure), Markus Gächter (Disposition). (Bild: pd)

ALTSTÄTTEN. Die Stark AG erneuert mit zwei Euro-6-LKWs ihren Fuhrpark und ersetzt damit in die Jahre gekommene LKWs. Mit den neuen Euro-6-LKWs kommen viele innovative Lösungen auf die Strasse, die Verbrauch und CO2-Emissionen deutlich senken.

Ein weiterer herausragender Vorteil ist, dass die Euro-6-Motoren über 10 Prozent weniger verbrauchen als die bisherigen. Die LKWs erfüllen bereits jetzt sämtliche Abgasvorschriften, die voraussichtlich ab 2014 in der EU zum Tragen kommen. Nebst der Umweltverträglichkeit bieten die LKWs ein Maximum an Sicherheit für die Chauffeure. Die Stark AG will ihre Kunden auch in Zukunft schnell, zuverlässig, freundlich und umweltbewusst beliefern. (pd)

Aktuelle Nachrichten