Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Röllelibutzen werden zu Filmstars

Der Rheintaler Filmemacher Kuno Bont dreht zum Jubiläumsfest einen Porträtfilm über die Altstätter Röllelibutzen. Die Premiere des Films «Männerreigen» ist am 14. Februar in der Schöntalhalle.
Fasnacht und Brauchtum ganz gross: Die Röllelibutzen fegen durch die Altstätter Marktgasse (Szenenbild). (Bild: pd)

Fasnacht und Brauchtum ganz gross: Die Röllelibutzen fegen durch die Altstätter Marktgasse (Szenenbild). (Bild: pd)

Derzeit brennt an der Hauptstrasse in Oberriet, im Atelier der Tukan Film Production von Kuno Bont, oft bis weit in die Nacht hinein das Licht. Der Regisseur und Editorin Simona Specker arbeiten intensiv an der Fertigstellung des Röllelibutzenfilms, der am 14. Februar unter dem Titel «Männerreigen» herauskommt und in Altstätten Premiere hat.

Kuno Bont und sein Kamerateam haben die Röllelibutzen während der letzten drei Jahre begleitet und dabei eine Unmenge Aufnahmen zusammengetragen. «Es ist selten, dass wir einen so grosszügigen Einblick erhalten, wie bei diesem Projekt mit den Röllelibutzen. Sie haben uns überall hin mitgenommen und liessen uns sogar an Sitzungen mit dabei sein, an denen es auch um heisse Eisen ging», stellt Kuno Bont fest. «Das bereichert den Film in seiner Ehrlichkeit und trägt viel dazu bei, dass er eine ganz besondere Authentizität bekommen hat».

Aus dem gesammelten Film­material entsteht ein fast 80-minütiger Kino- und TV-Film, der nach den Aufführungen zu Hause auch an internationalen Festivals und in den Schweizer Kinos gezeigt werden soll. Die Stadt Altstätten hat das Patronat für den Film übernommen, und die Kulturförderung des Kantons St. Gallen sowie die Rheintaler Kulturstiftung und Swisslos unterstützten die Herstellung des Filmes «Männerreigen». Gezeigt werden die eingefleischten Fasnächtler in ihrem Element. Dabei wird oft vergessen, dass sie nicht nur Fasnächtler, sondern vor allem auch Teil des Rheintaler Brauchtums sind. Im Film von Kuno Bont erlebt man die Röllelibutzen so, wie sie sind.

Röllelibutzen auf Schritt und Tritt begleitet

Manchmal ein Haufen wilder Kerle und gleich darauf wieder handzahm wie Sonntagsschüler. Dabei weiss jeder, dass sie längst über die Sonntagsschule hinaus sind. Wie man es vom Rheintaler Filmemacher gewohnt ist, geht er mit der Kamera nahe heran. Dazu setzt er auch Spezialkameras ein und hat gleich mehrere ausgewiesene Kameramänner wie Jens Weber, Daniel Schierscher und Hansjürg Vorburger zur Verfügung. Erstmals hat Bont bei diesem Projekt auch selber zur Kamera gegriffen. Er und seine Crew begleiten die Fasnächtler mitten im Umzug, sitzen unter ihnen, wenn ihre Feste hohe Wellen schlagen, und wenn sie verkatert Mineralwasser trinken. Der Film möchte auch ergründen, warum man Fasnächtler wird, ob auch schon einmal Frauen Röllelibutz werden wollten, und wieso echte Röllelibutzen an den Hochtagen der Altstätter Fasnacht kaum Schlaf brauchen? Interessant ist es, im Film miterleben zu können, wie die Röllelibutzen das grösste Brauchtumstreffen, das kurz bevor steht, vorbereitet haben. Eine Riesensache, die ihnen alles abverlangt.

Die Musik für den neuen Film von Kuno Bont stammt vom Alt­stätter Peter Lenzin, der für den Film eigens den Butzenmarsch neu arrangierte. Der Film ist ab der Premiere auch als DVD erhältlich. (pd)

Hinweis

Premiere: Donnerstag, 14. Februar, 20 Uhr, Schöntalhalle, Altstätten. Weitere Aufführungen: Samstag, 16. Februar, 14.30 Uhr Schöntalhalle, 7. bis 12. März, Kinotheater Madlen; 14. März, Kino Rosenthal, Heiden. «Männerreigen» ist ab der Premiere als DVD erhältlich.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.