Die Rheintaler sind auch national dabei

Rheintaler Siege am Eröffnungsrennen des Swiss Bike Cups, der höchsten Rennserie der Schweiz, in Rivera am Monte Ceneri gab es von Jolanda und Nadja Neff und Jürg Graf. Die Nachfolgeserie des BMC Racing Cups umfasst sechs Rennen, verteilt auf die ganze Schweiz.

Drucken
Teilen

MOUNTAINBIKE. Bei der Elite machten wie immer Nino Schurter und Julien Absalon den Sieg unter sich aus.

Litscher mit Plattfuss

Der Thaler Thomas Litscher zeigte eine gute Leistung: Die ersten beiden Runden fuhr er auf Platz zehn und beendete das Rennen nach dem Plattfuss auf Platz 15. Der Diepoldsauer Thomas Schmid, Pink Gili Swiss Racing Team, fuhr sein erstes Elite-Rennen. Aber bereits nach zwei Runden und zwei Platten musste er das Rennen aufgeben, weil er keinen Ersatz mehr hatte. Dieses Rennen zählte auch als WM-Qualifikationskriterium für U23-Nationalmannschaftsmitglieder. Deshalb fuhren auch die beiden bischibikes/kopierpapier.ch-Fahrer Simon Vitzthum, Rheineck, und Noah Blöchlinger, Heiden, sowie der bskGraf-Fahrer Andrin Beeli, Sagogn, in dieser Kategorie. Die drei fuhren recht nahe beieinander. Am Schluss wurde Andrin Beeli 27., Simon Vitzthum 29. und Noah Blöchlinger 36.

Jolanda Neff ohne Konkurrenz

Das Rennen der Frauen Fun wurde von der bskGraf-Fahrerin Nadja Neff aus Thal dominiert. Sie gewann mit über sechs Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Ähnlich stark, aber in einer anderen Liga, fuhr ihre Schwester Jolanda Neff. Als Führende der Weltrangliste gewann sie mit fast vier Minuten Vorsprung. Die U23-Fahrerinnen wurden zusammen mit den Elite-Frauen gewertet. Hier fuhr Eliane Müggler aus Thal (bischibikes/kopierpapier.ch) ein konstantes Rennen und wurde 24. Im 35. Rang beendete Nadine Stieger aus Altstätten (Pink Gili Swiss Racingteam) ihr Rennen.

Mega in der Kategorie Mega

Die Kategorie Mega (Jahrgang 2002 bis 2003) gab es zwei Rheintaler Podestplätze. Die Marbacherin Vera Schmid vom Team Pink Gili Junioren konnte nach der ersten Runde auf Rang drei vorfahren und diesen bis zum Schluss behalten. Etwas spannender machte es der bskGraf- MTB-Fahrer Andrin Dudler aus Thal. Er konnte sich mit einer Dreiergruppe vom Feld absetzen und übernahm nach Rennhälfte gar die Führung. Dieses hohe Tempo konnte er nicht bis zum Schluss halten, konnte aber Platz drei ungefährdet verteidigen.

Ab Kategorie Hard (Jahrgang 2000/2001) wurde die gleiche Strecke wie bei den Erwachsenen absolviert. Giara Klaiber aus Altstätten vom Team Pink Gili Junioren konnte sich jede Runde steigern und wurde ausgezeichnete Achte. Stiven Thür aus Berneck war sogar auf Medaillenkurs. Eine herausgesprungene Kette warf ihn aber zurück, und er musste sich mit Rang vier zufriedengeben. Erst die Kategorie Fun Senioren 2 hatte wieder Rheintaler Beteiligung. Der Thaler Markus Neff (RV Altenrhein) führte nach der ersten Runde.

Rheintaler Gruppe vorne dabei

Trotz eines Sattelbruches konnte er den dritten Rang ungefährdet nach Hause bringen. Die folgenden Ränge gingen an bskGraf-MTB-Fahrer. Rolf Beeli, Sagogn, wurde Vierter. Urs Graf, Kriessern, wurde trotz eines verlorenen Sattels Fünfter, Andy Widmer, Altstätten, ohne Panne Sechster und der Widnauer Rudi Winder nach einem spektakulären Sturz von der Schanze noch Achter.

Spannend wurde es wieder bei den Amateuren & Masters (ab Jahrgang 1993). Der bskGraf- MTB-Team-Fahrer Nico Tambarikas aus Buchs startete sehr schnell. Er fuhr in der ersten Runde einen Vorsprung von 24 Sekunden heraus. Ein defekter Hinterreifen und verschobener Sattel kosteten aber zu viel Zeit. Es reichte ihm aber trotzdem noch auf Platz vier. Als einer der ältesten Fahrer in dieser Kategorie kann Jürg Graf nicht mehr so schnell starten. Der bskGraf- Fahrer konnte aber seine technische Stärke und Präzision voll ausschöpfen. Er rollte das Feld von hinten auf und gewann das Rennen am Schluss mit über einer Minute Vorsprung. Weitere Informationen unter www. swissbikecup.ch. (aw)

Aktuelle Nachrichten