«Die Rheinholzer» in guter Gesellschaft

Am 29. Dezember, wenn auf 3sat Thementag über weltbekannte Flüsse ist, spielt auch ein Schweizer Filmbeitrag eine wichtige Rolle: Das Erstlingswerk des Rheintaler Filmemachers Kuno Bont, «Die Rheinholzer».

Merken
Drucken
Teilen
Bild: pd

Bild: pd

Am 29. Dezember, wenn auf 3sat Thementag über weltbekannte Flüsse ist, spielt auch ein Schweizer Filmbeitrag eine wichtige Rolle: Das Erstlingswerk des Rheintaler Filmemachers Kuno Bont, «Die Rheinholzer». Der seinerzeit vom Schweizer Fernsehen koproduzierte und mit dem Ostschweizer Radio- und Fernsehpreis ausgezeichnete Dokumentarfilm über die uralte Tradition des Rheinholzens läuft im Umfeld von grossen Filmen über den Mekong, den Amazonas, den Nil, den Mississippi und die Donau um 13.40 Uhr (3sat). 3sat ist an Flüssen unterwegs und begegnet an ihren Ufern interessanten Menschen und ihren Geschichten. Mit der Aufnahme des Rheintaler Films ins Programm finden «Die Rheinholzer» nun auch internationale Beachtung. Kuno Bont hat im Nachzug zum bekannten Film letztes Jahr auch ein Buch über die Rheinholzer herausgegeben. Beide Werke sind zum Inbegriff Rheintaler Ausstrahlung und Ursprünglichkeit geworden. Siehe auch www.tukanfilm.ch. (pd)