Entsorgung
Die Recycling-Sammelstelle Hutmacher in Widnau wird umgestaltet

Die Sammelstelle in Widnau wird mit Unterflurcontainern ausgerüstet, eingezäunt und überwacht, um illegales Deponieren zu verhindern.

Merken
Drucken
Teilen
Immer wieder wird im Hutmacher illegal Abfall deponiert.

Immer wieder wird im Hutmacher illegal Abfall deponiert.

Bild: gk

(gk) Um bessere Entsorgungsmöglichkeiten zu schaffen und den Anwohnern eine Lärmreduktion zu bieten, plant die Gemeinde Widnau, die stark frequentierte Sammel- und Recyclingstelle im Hutmacher beim Werkhof umzubauen. Statt einzelner Container für Altglas, Alu/Weissblech, gebrauchte Textilien und Behälter für die Entsorgung von leeren Batterien sowie Altöl wird eine kompakte Anlage mit Unterflursystemen erstellt. Diese macht die Entsorgung bequemer und einfacher. Der Umbau ist für Mai vorgesehen.

Die Gemeinde schreibt, bei der öffentlichen Sammelstelle im Hutmacher werde «allzu oft auch illegal Haushaltsabfall entsorgt oder Altmaterial zwischen den Containern deponiert». Ebenso würden die Öffnungszeiten nicht immer eingehalten. Um dies zu unterbinden, wird die Sammelstelle eingezäunt und mit einer automatischen Türschliessung versehen. Zudem werden rechtliche und technische Voraussetzungen geschaffen, die Sammelstelle bzw. das Werkhof-Areal per Videokamera zu überwachen. Dies ist gemäss Reglement über die Gemeindepolizei der Gemeinde Widnau zulässig. Das zu überwachende Areal wird in einer Allgemeinverfügung definiert. Das Auflageverfahren für die Überwachung findet bald statt. Sollte nach dem Umbau das illegale Deponieren nicht aufhören, können die Überwachung in Betrieb genommen und Nutzer, die die Regeln nicht einhalten, zur Rechenschaft gezogen werden. Dem Gemeinderat ist es ein Anliegen, dass mit öffentlichem Eigentum respektvoll umgegangen wird – «dies gilt auch für die Recycling-Sammelstelle», schreibt er.

Gemeinde vergibt zahlreiche Arbeiten

Der Widnauer Gemeinderat hat Arbeitsaufträge erteilt. Neubau Alters- und Pflegezentrum: Plastische und elastische Dichtungsbeläge (Flachdach) an Spirig Vogel Haustech GmbH, Widnau; gewerbliche Kälte an Alpstein Kälte AG, Appenzell; Audiotechnik an BüroTech Spirig AG, Berneck; Fenster aus Holz und Holz-Metall an Huber Fenster AG, Herisau; Deckenbekleidungen aus Gips an Royal Leo Gips AG, Widnau; Deckenbekleidungen aus Metall an Deweta AG, Steinhausen; Grafik-Signaletik an Cukrowicz Nachbauer Architekten ZT GmbH, Bregenz.

Umlegung der Kanalisation Güetli Grundstück 322: Ingenieurleistungen an Ingenieurbüro Wälli AG, Heerbrugg. TS 24 Forum, Teilerneuerung Mittelspannungsschaltanlage: Netzbauarbeiten an RhV Elektrotechnik AG, Altstätten; Lieferung der MS-Anlage an Siemens Schweiz AG, Zürich; Lieferung der Transformatoren an Rauscher&Stöckli AG, Sissach; Lieferung der Niederspannungsverteilung an RhV, Altstätten; Lieferung und Montage der Türen an Wüst Metall Technology, Oberriet. TS 35 Viscosestrasse, Ersatz Mittelspannungsschaltanlage: Netzbauarbeiten an Elektro Nüesch AG, Balgach; Lieferung der MS-Anlage an Siemens, Zürich. TS 14 Krone, Leistungserhöhung: Elektroinstallationen an RhV, Altstätten; Metallarbeiten an Hutter Metallbau AG, Widnau. TS 17 Weilerhütte, Sanierung: Elektroinstallationen an Netzbauplus GmbH, Widnau; MS-Schaltanlage an Siemens, Zürich; Transformatoren an Trafo Power AG, Schönenwerd; Metallarbeiten an Hutter AG, Widnau; Niederspannungsverteilung an RhV, Altstätten; Arbeiten für Ausschnitte und Bohrungen an Hansueli Haltiner, Lüchingen. Wohnanlage Nefenfeld, Heizung: Sanierung an Walter Lüchinger AG, Widnau.

Der Gemeinderat hat eine Bauabrechnung genehmigt: 524'477 Franken für das Schulhaus Wyden, Sanierung Pausenplatz.