Die öV-Signale stehen auf Grün

Die Grünen des Rheintals sind hoch erfreut. Über 80 Prozent der Bürgerinnen und Bürger, die am Wochenende an die Urne gingen, sagten Ja zur S-Bahn-Vorlage. Damit ist der Weg frei für einen weiteren Ausbau des öffentlichen Verkehrs im ganzen Kanton. Das Rheintal profitiert in besonderem Mass.

Drucken
Teilen

Die Grünen des Rheintals sind hoch erfreut. Über 80 Prozent der Bürgerinnen und Bürger, die am Wochenende an die Urne gingen, sagten Ja zur S-Bahn-Vorlage. Damit ist der Weg frei für einen weiteren Ausbau des öffentlichen Verkehrs im ganzen Kanton. Das Rheintal profitiert in besonderem Mass.

Während Jahrzehnten waren wir im Rheintal in Sachen öV sozusagen auf dem Abstellgleis. In den letzten Jahren sind einige Fortschritte erreicht worden. Aufwertung der Bahnhöfe, 1. Etappe der S-Bahn, schlankere Anschlüsse in St.

Gallen, Verbesserungen in der Kombination Bahn/Bus sind die Stichworte. Und nun kann ein weiterer, wichtiger Schritt nach vorn erfolgen. Das Angebot wird bezüglich Fahrplan und Rollmaterial zusätzlich verbessert. Dieser Schritt nach vorne wird nun möglich durch das klare Bekenntnis der St. Galler und St. Gallerinnen zum S-Bahn-Konzept.

Bei aller Freude soll aber nicht verschwiegen werden, dass es weiterhin viel zu tun gibt. Ein Stichwort ist der grenzüberschreitende öffentliche Verkehr. Das Tal wächst zusammen, die öV-Entwicklung hinkt um Jahrzehnte hinterher. In diesem Bereich braucht es dringend Verbesserungen. Viel zu tun gibt es aber auch bezüglich der «Nebenlinien». Egal, ob es sich um Bus, Postauto oder Bahn (beispielsweise die Bahn zwischen Altstätten und Gais) handelt, hier gilt es aufzupassen, dass das vorhandene Angebot nicht geschmälert, sondern optimiert wird.

Das deutliche Abstimmungsergebnis vom Wochenende stellt das Signal für das verbesserte öV-Angebot auf Grün. Das Abstimmungsergebnis ist gleichzeitig eine Einladung und eine Aufforderung, die verbesserten Bahnangebote auch tatsächlich zu nutzen. Denn jedes öV-Angebot macht nur Sinn, wenn es genutzt wird. Oder anders ausgedrückt, wenn möglichst viele Rheintalerinnen und Rheintaler statt eines Privatwagens Zug und Bus nutzen, schaffen wir das beste Fundament für den Erhalt und den weiteren Ausbau des öffentlichen Verkehrs.

Damit setzen wir ein starkes Zeichen für den öV, sondern auch für die Attraktivität der Region und für die Umwelt.

Meinrad Gschwend Kantonsrat (Grüne), Altstätten