Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die mysteriöse Baustelle beim Radarkasten in Altstätten

Das Rätsel um eine kleine, seit Wochen verwaiste Baustelle an Altstättens Stossstrasse ist gelöst.
Gert Bruderer
Die Baustelle liegt direkt beim Radarkasten. (Bild: Gert Bruderer)

Die Baustelle liegt direkt beim Radarkasten. (Bild: Gert Bruderer)

Ein zugedeckter Graben, eine grosse Kabelrolle, Absperrbretter und ein Verkehrsschild «Baustelle» sind Teile einer Baustelle, die sich seit knapp zwei Monaten im gleichen Zustand befindet.

Ein Anwohner wunderte sich und setzte den örtlichen Polizeiposten über die seines Erachtens unsachgemässe Sicherung in Kenntnis. Die Baustellenlampe sei verschwunden, die Abschrankung nicht ordnungsgemäss.

Wer die Baustelle betreibt, war zunächst mysteriös. Weder die Stadt noch das Elektrizitätswerk wusste Bescheid, was den Verdacht nährte, die Polizei selbst könnte hier an der Arbeit sein. Unmittelbar bei der Baustelle befindet sich nämlich ein Radarkasten. Aber nein, es gebe kein Projekt, das mit der Radaranlage in irgendeinem Zusammenhang stehe, versichert die Polizei, die sich die kritisierte Stelle angesehen hat.

Die Polizei bestätigt, dass jemand die Baustelle dem Polizeiposten als unzulänglich gemeldet habe, widerspricht aber der Auffassung, die Baustelle sei ungenügend gesichert. Weil sie ausserhalb der Fahrbahn liege, stelle sie für Menschen oder Fahrzeuge keine Gefahr dar, ebenso wenig werde die Sicht eingeschränkt. Die Baustelle sei daher auch nicht beleuchtet. Kurzum: Die Polizei stellt keinen Mangel fest. Inzwischen ist auch klar, wer die Baustelle betreibt. Es ist die Swisscom. Das Unternehmen bestätigt, es seien Anschlüsse für Mobilfunkantennen zu erstellen.

Etwa hundert Meter talwärts, auf der andern Strassenseite, am Rand des Stossplatzes, war letzte Woche die anfangs von Anwohnern bekämpfte Mobilfunkantenne errichtet worden. Die Arbeiten, die mit der kleinen Baustelle verbunden sind, sollen nach Auskunft der Swisscom bis Mitte September abgeschlossen sein.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.