Die letzte Heimrunde

Morgen Samstag ist in der Schöntalhalle in Altstätten zum letzten Mal in dieser Saison Handball angesagt.

Tanja Eder
Merken
Drucken
Teilen

handball. Vier Teams des HC Rheintals kämpfen in der letzten Heimrunde um weitere Punkte und die Frauen 1 um den Ligaerhalt. Den Beginn machen um 15 Uhr die Junioren U17 gegen die Spielgemeinschaft aus Neftenbach. Die Rheintaler konnten sich nicht für die Finalrunde qualifizieren und spielen nun in der Platzierungsrunde. Hier liegen sie punktegleich hinter dem kommenden Gegner auf dem 5. Rang.

Gleich im Anschluss spielen die Herren II gegen den HC Buchs-Vaduz. Die Rheintaler liegen vor den letzten zwei Spielen auf dem zweiten Rang. Theoretisch haben sie noch die Möglichkeit, sich den Gruppensieg zu holen und sich für die Aufstiegsrunde zu qualifizieren. Sie liegen drei Punkte hinter dem BTV St. Gallen, welcher der Gegner im letzten Spiel sein wird. Allerdings würde dies auch voraussetzen, dass die St. Galler, welche morgen gegen Vorderland spielen, dieses Spiel verlieren. So oder so werden die Rheintaler alles daran setzen, das Derby gegen Buchs-Vaduz zu gewinnen. Im Hinspiel mussten sie sich mit 27:24 geschlagen geben.

Letzte Chance für die Frauen

Für die Frauen I, die um 18 Uhr gegen den SV Fides spielen, geht es um wichtige Punkte. Auch wenn der Ligaerhalt mit fünf Niederlagen aus sechs Spielen schwierig wird, will man noch nicht aufgeben, weil es theoretisch noch möglich ist. Fides liegt mit nur zwei Punkten direkt vor den Rheintalerinnen. Dass die HCR-Frauen Handball spielen können, haben sie mit dem letztjährigen Aufstieg und einigen guten Spielen in der Vorrunde der 2. Liga gezeigt. Wichtig wird sein, die teils unnötigen und klaren Niederlagen aus den Köpfen zu streichen. Die Rheintalerinnen haben nichts mehr zu verlieren und können nur noch gewinnen.

Herren 1: Spannender Schluss

Den Abschluss der Heimrunde machen um 19.30 Uhr die Herren I gegen den HC Rover-Wittenbach mit ihrem letzten Saisonspiel. Die Rheintaler können ohne Druck an dieses Spiel herangehen. Sie liegen im Mittelfeld auf dem gesicherten 6. Rang. Anders sieht es bei Wittenbach aus. Für sie steht bereits fest, dass sie zumindest in die Abstiegsrunde müssen, allerdings sind die Punkte wichtig, weil sie auf den letzten Platz rutschen könnten, welcher den Direktabstieg bedeuten würde. Spannend wird's, denn Rheintal konnte das Hinspiel mit 19:20 nur knapp für sich entscheiden.