Die Jäger schossen im Vorderland 76 Rehe

HERISAU. Die Rehwildjagd in Appenzell Ausserrhoden konnte erfolgreich und unfallfrei abgeschlossen werden, teilt die Kantonale Jagdverwaltung mit.

Merken
Drucken
Teilen

HERISAU. Die Rehwildjagd in Appenzell Ausserrhoden konnte erfolgreich und unfallfrei abgeschlossen werden, teilt die Kantonale Jagdverwaltung mit.

Bei der Rehwildjagd (8. September bis 8. November)wurden total 459 erlegt. Davon im Jagdbezirk Hinterland 262 Rehe, im Jagdbezirk Mittelland 121 Rehe und im Jagdbezirk Vorderland 76 Rehe. Die Erfüllungsquote liegt gesamthaft bei 91 Prozent. Bis 29. November läuft die zweite Jagdperiode auf Rotwild. Bis zum 31. Dezember ist die Jagd auf den Fuchs, den Dachs und das Wildschwein erlaubt und bis zum 31. Januar die Jagd auf den Steinmarder. Ferner ist die Nachtjagd auf Dachs und Wildschwein bis 15. Januar sowie auf Fuchs und Steinmarder bis 14. Februar 2015 offen. (pd)