Die Heizleistung lässt sich einfach optimieren

Fallen draussen die Temperaturen, steigt zunehmend das Interesse am energiesparenden Heizen. Gerade Eigentümer von Altbauten können mit einigen ganz einfachen Massnahmen den Betrieb der Heizung optimieren und damit den Energieverbrauch senken.

Drucken
Teilen

Fallen draussen die Temperaturen, steigt zunehmend das Interesse am energiesparenden Heizen. Gerade Eigentümer von Altbauten können mit einigen ganz einfachen Massnahmen den Betrieb der Heizung optimieren und damit den Energieverbrauch senken. Die folgend aufgeführten Fragen dienen als Checkliste dafür. Im Heizraum gilt: Schaltet die Heizung jeweils saisongerecht ein und wieder aus? Stimmen die Zeitschaltuhr, die Heizkurve sowie die Wassertemperatur? Läuft die Umwälzpumpe stets einwandfrei? Sind die Heizleitungen in kalten Räumen optimal wärmegedämmt? Einfache Korrekturen können mit Hilfe der Betriebsanleitung selbst vorgenommen werden. Ansonsten sind die Bewohner gebeten, sich an eine Fachperson zu wenden. Im Wohnbereich gilt: Werden die Heizkörper stets gleichmässig warm? Sind Thermostatventile angebracht und richtig eingestellt? Kann die Raumluft frei um den Heizkörper zirkulieren? Für eine Radiatoren- wie für eine Fussbodenheizung gilt generell: Mit einer bestens funktionierenden und einregulierten Anlage kann der Energiebedarf auf ein Minimum reduziert werden – und dies ganz ohne Einbussen beim Komfort. (gk)