Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Giraffe als Symbol des Vereins

Der Verein Giraffen.Schule setzt sich für eine Privatschule mit Grundwerten der gewaltfreien Kommunikation ein.
Susi Miara
Der Vorstand des Vereins Giraffen.Schule, von links: Yasmina Rohner, Eveline Degani und Remo Degani. Auf dem Bild fehlt Céline Bares. (Bild: Susi Miara)

Der Vorstand des Vereins Giraffen.Schule, von links: Yasmina Rohner, Eveline Degani und Remo Degani. Auf dem Bild fehlt Céline Bares. (Bild: Susi Miara)

Die Giraffe hat ein grosses Herz, das grösste der am Land lebenden Tiere, und einen langen Hals. Der lange Hals verschafft ihr gute Übersicht, das grosse Herz ist das Symbol für Empathie. Die Giraffe ist auch das Symbol und der Name des neuen Vereins Giraffen.Schule. Ziel des Vereins ist die Gründung einer Privatschule, die auf den Grundwerten der gewaltfreien Kommunikation basiert.

Natürliche Freude am Lernen erhalten

Eveline Degani (Primarlehrerin und Konfliktpädagogin), Yasmina Rohner (Kindergärtnerin und Primarlehrerin), Céline Bares (Coach Kommunikation) und Remo Degani (Leiter Notruf 144 und Trainer gewaltfreie Kommunikation) bilden den Vorstand des neuen Vereins. Seit Längerem haben sie sich mit dem Thema, wie eine Schule aussehen müsste, damit die Freude am Lernen erhalten bleibt, auseinandergesetzt.

Weil ihnen die Bildung und das Wohl der Kinder am Herzen liegt und sie zu einer vielfältigen Bildungslandschaft beitragen möchten, wurde die Idee, eine Privatschule zu eröffnen, geboren. Dabei möchten sie auf keinen Fall die Lehrerschaft kritisieren. «Wir wissen aber, dass das heutige Schulsystem nicht für jedes Kind geeignet ist», sagt Eveline Degani.

Vor allem die Selbstbestimmung komme zu kurz. «Ich bin überzeugt, dass Kinder mit viel mehr Freude lernen würden, wenn sie selbst entscheiden könnten, wann und was», sagt sie. Ein weiterer Stressfaktor seien die Hausaufgaben. In ihrer Giraffen.Schule würden die Kinder ihre Hausaufgaben in der Schule erledigen. Die Giraffen.Schule möchte auch auf den Biorhythmus der Kinder eingehen, da bereits beim zu frühen Aufstehen Stress entstehen kann. Natürlich gäbe es keine Benotung und keine Prüfungen, sondern ein Feedback von den Lehrpersonen.

«Wir wollen das Potenzial der Kinder fördern», sagt Degani. Dies geschehe in erster Linie darin, dass die Kinder in ihren Bedürfnissen und Entwicklungsprozessen ernstgenommen werden. Im freien Spielen, Beobachten und Ausprobieren lernt das Kind selbstgesteuert. Die Pädagogen begegnen den Kindern im Vertrauen darauf, dass die natürliche Freude am Lernen in jedem Menschen vorhanden ist. Unterschiedliche Lernniveaus betrachten sie als ideale Voraussetzungen, um miteinander und voneinander zu lernen. Durch altersdurchmischte Gruppen, individuelles Arbeiten, viel Natur und gehirngerechte und abwechslungsreiche Methoden regen sie verschiedene Sinne und Arbeitsweisen an. «Unser Vorbild ist die Monterana-Schule», so Degani.

Als nächsten Schritt strebt der Verein die Bewilligung für die Eröffnung einer solchen Privatschule an. Das Ziel ist auf Beginn des Schuljahres 2020/2021 die Giraffen.Schule im Rheintal zu eröffnen. Gestartet werden soll mit der dritten bis sechsten Klasse (Zyklus 2) , später soll Zyklus 3 (Oberstufe) und Zyklus 1 (Kindergarten bis 2. Klasse) dazukommen.

Die Giraffen.Schule persönlich kennen lernen

Gesucht werden momentan noch die passenden Räume. «Angebote dafür nehmen wir gerne entgegen», sagt Eveline Degani. Gedanken gemacht hat sich der Vorstand auch über die Finanzierung der Schule. Die Kosten sollen mit Mitgliederbeiträgen, Stiftungsgeldern und Schulgeldern gedeckt werden. Das Schulgeld werde dem Einkommen der Familie angepasst. «Wir möchten, dass sich jeder – auch eine alleinerziehende Mutter – die Schule leisten kann.»

Über 100 Interessenten haben sich bereits für eine Mitgliedschaft gemeldet. Mit Infoabenden und Veranstaltungen möchte der Verein weitere Mitglieder, aber auch interessierte Familien, die ihre Kinder in der Giraffen.Schule unterrichten lassen möchten, erreichen. Die nächsten Infoabende finden am 17. und 26. September in Diepoldsau statt.

Weitere Infos über Veranstaltungen und Giraffen.Schule auf www.giraffen.schule

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.