Die Gemeinde zeichnet zusätzliche Hotel-Aktien

Heiden Die Hotel Heiden AG plant die Renovation der Infrastruktur. Um das Projekt umsetzen zu können, muss das Aktienkapital erhöht werden. Den Aktionären steht es nun offen, im Verhältnis 3:1 weitere Namenaktien zu zeichnen.

Drucken
Teilen

Heiden Die Hotel Heiden AG plant die Renovation der Infrastruktur. Um das Projekt umsetzen zu können, muss das Aktienkapital erhöht werden. Den Aktionären steht es nun offen, im Verhältnis 3:1 weitere Namenaktien zu zeichnen. Der Gemeinderat Heiden hat beschlossen, vom Bezugsrecht Gebrauch zu machen und zusätzliche 70 Aktien zum Nominalpreis von 250 Franken zu erwerben. Er hofft, damit einen Beitrag zum Gelingen des Projekts zu leisten, das die Position des Hotels Heiden stärken wird.

Der Verwaltungsrat der Hotel Heiden AG hat beschlossen, den Entwicklungsschwerpunkt auf die Renovation und den Umbau des Hotels zu setzen. Das Vier-Sterne-Haus soll auf den neusten Stand gebracht und zukunftsfähig gemacht werden. Darum wird das Aktienkapital durch Ausgabe von Namenaktien erhöht. Bisherige Aktionäre können auf drei alte Namenaktien eine neue Namenaktie erwerben. (gk)