Abstimmungsresultate

Die Gemeinde Wolfhalden spannt im Bereich Oberstufe weiterhin mit der Gemeinde Grub zusammen.

Die Stimmbevölkerung von Wolfhalden legte dreimal ein Ja in die Urne. Während der Kostenvoranschlag fürs Budget 2021 und der neue Schulvertrag OST deutlich angenommen wurden, war das Resultat beim Baukredit für die Liegenschaft Dorf 2 knapper.

Drucken
Teilen
Das historische Gebäude Dorf 2 wird renoviert und wirtschaftlich rentabel gemacht.

Das historische Gebäude Dorf 2 wird renoviert und wirtschaftlich rentabel gemacht.

Bild: pd

Die Stimmbevölkerung von Wolfhalden legte dreimal ein Ja in die Urne. Während der Kostenvoranschlag fürs Budget 2021 und der neue Schulvertrag OST deutlich angenommen wurden, war das Resultat beim Baukredit für die Liegenschaft Dorf 2 knapper.

Seit Jahrzehnten besuchen Schüler aus Grub die Oberstufe in Wolfhalden. Der Vertrag aus dem Jahr 1976, welcher den Schulbetrieb und die Kostenbeteiligung der beiden Gemeinden regelt, genügt den heutigen Ansprüchen nicht mehr. Das sah auch die Stimmbürgerschaft der beiden Gemeinden und segnete den neuen Vertrag an der Urne ab.

Die neue Vereinbarung sieht verschiedene Änderungen vor. Neu werden alle Kosten anteilsmässig auf beide Gemeinden verteilt. Jedoch übernimmt die Standortgemeinde weiterhin die Amortisation und Verzinsung der Gebäude sowie die Investitionsausgaben. Zudem beteiligt sich Wolfhalden mit einem Pauschalbeitrag von 11400 Franken an den Transportkosten der Schüler. Über die letzten zehn Jahre betrachtet, bezahlte Grub ein Schulgeld von 534000 Franken pro Jahr. Mit den aufgeführten Neuerungen ergeben sich Mehrkosten von rund 80000 Franken. Eine andere Regelung gibt es darüber hinaus im Zusammenhang mit der Schulkommission Wolfhalden. Grub wird darin neu einen festen Einsitz nehmen und ein Mitspracherecht bei strategischen Entscheidungen mit weitreichenden finanziellen Folgen haben.

Historisches Gebäude nachhaltig schützen

Mit 338 zu 230 Stimmen entschieden sich die Wählerinnen und Wähler dafür, das historische Gebäude Dorf 2 zuerst zu sanieren und dann umzunutzen. Mit dem gesprochenen Kredit werden die oberen Stockwerke zu drei Mietwohnungen umgebaut. Mit der Einnahme von Mietzinserträgen könnten die nicht unwesentlichen Kosten abgefedert werden. Die sich seit 2017 im Erdgeschoss befindliche Schul- und Gemeindebibliothek bleibt in den Räumen und steht der Öffentlichkeit weiterhin zur Verfügung. (red)