«Die Firma pflegt ihr Image»

WIDNAU. Die erste Generalversammlung als börsenkotiertes Unternehmen hielt die SFS Gruppe am Donnerstag in Widnau ab. Wir fragten unter den Aktionären nach, wie sie die wesentlich grössere Versammlung empfanden.

Monika von der Linden
Drucken
Teilen
Bruno Rossi

Bruno Rossi

Es war das erste Mal, dass die SFS Gruppe eine öffentliche Aktionärsversammlung abhielt. Bisher war eine Teilnahme den Eigentümern von Mitarbeiteraktien vorbehalten

Auf den Tag genau ein Jahr nach dem Börsengang kamen am Donnerstag 907 Aktionäre und 50 Gäste zur ersten Generalversammlung in neuer Form zusammen. Das «Metropol» war als angestammter Tagungsort zu klein geworden. Die Zahl der Teilnehmer hatte sich verdreifacht.

Im Rheintal geblieben

«Es freut mich sehr, dass die GV trotz ihrer Grösse im Rheintal geblieben ist», sagte Bruno Rossi. 32 Jahre lang war er Marketing- und Werbechef, bis er vor fünfzehn Jahren in Pension ging. Bruno Rossi besitzt bis heute Mitarbeiteraktien, nahm regelmässig an der GV und später auch an der Pensionärsversammlung teil. Sie waren ihm stets ergiebige Informationsquellen über die Firma. «Wir wurden auf dem Laufenden gehalten, und uns wurden neue Produkte vorgestellt.»

Er sei zwar kein Hauptaktionär, aber das Interesse an der Firma und die Verbundenheit mit ihr seien geblieben. Es sei schön, dass SFS den Mitarbeitern aus der Pionierzeit immer wieder Dank ausspreche.

«Die Eishalle ist super hergerichtet, wirkt gar nicht eisig», sagte Bruno Rossi. «Die Aktionäre werden gut empfangen. Damit pflegt die Firma ihr Image. Ich bin stolz, dass sie die Corporate Identity, für die ich zuständig war, weiter pflegt.» Er kenne die Hallengestaltung von der GV der Raiffeisenbank Mittelrheintal. Sie tagt am Samstag. «Ich finde es gut, dass sich beide den Aufwand teilen.»

Kursverlauf beunruhigte nicht

Zum ersten Mal besuchte Roger Bühler die GV. Er ist Neuaktionär, lebt in Häggenschwil und arbeitet als Treuhänder. «Eine meiner Mandantinnen gehört der Gründerfamilie an. Sie hat mich von einem Kauf überzeugt», sagte er.

Roger Bühler verfolgt den Aktienwert regelmässig und hatte Freude, als der Kurs nach dem Börsengang schnell gestiegen war. Am Ausgabetag lag er bei 64 Franken, Ende Dezember stieg er auf 79.30 Franken. Beunruhigt war Roger Bühler nicht, als die Schweizer Börse im Januar – als der Franken vom Euro losgekoppelt wurde – insgesamt und damit auch SFS einen Kurseinbruch erlebte. Sie fiel auf 59 Franken. «Das ist für mich nicht matchentscheidend.» Es sei vielmehr eine Herzensangelegenheit, weil er Ostschweizer sei und wisse, SFS sei eine innovative Firma. «Der Mehrheitsanteil (55 %) liegt in der Gründerfamilie. Sie fühlt sich der Region und den Arbeitsplätzen verpflichtet.» Rasch erholte der Kurs sich auf 70 Franken.

Walter Müller lebt in der Stadt St. Gallen und besucht regelmässig diverse Generalversammlungen. Als Neuaktionär war er zum ersten Mal bei SFS. «Die GV war im Vergleich zu anderen sehr speditiv und lief professionell ab», sagte Walter Müller. Die Zahlen und Fakten wurden klar und leicht verständlich präsentiert.

«Ich habe den Eindruck, dass der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung sattelfest sind.» Sie seien ein gutes Team, das gut miteinander kommuniziert und auskommt.» Er erachte es als positiv, dass kein Aktionär ein Gegenvotum geäussert hatte. «Das spricht für eine gute Führung und nicht, dass sich niemand getraute.»

Verständliche Ausführungen

«Interessant, speditiv, ausführlich», umschreibt Neuaktionärin Silvana Künzler den Verlauf der GV. «Es war sehr verständlich, und ich konnte allen Ausführungen folgen.» Als Mitarbeiterin sei sie ob der Kursschwankungen zu keiner Zeit beunruhigt gewesen. «Ich weiss, die Firma hat ein solides Fundament.» Den Kursabfall bewertet sie so, dass er im Sog der Schweizer Börse erfolgte.

Roger Bühler

Roger Bühler

Walter Müller

Walter Müller

Silvana Künzler (Bilder: vdl)

Silvana Künzler (Bilder: vdl)

Heinrich Spoerry wurde erneut zum Präsidenten des Verwaltungsrates gewählt. (Bild: Michel Canonica)

Heinrich Spoerry wurde erneut zum Präsidenten des Verwaltungsrates gewählt. (Bild: Michel Canonica)

Aktuelle Nachrichten