Die Brückenpfeiler zwischen Berneck und Reute streben aufwärts

Die Strassenkorrektur durchs Sulzbachtobel schreitet voran.

Peter Eggenberger
Hören
Drucken
Teilen
Die ersten beiden Pfeiler der Brücke, die momentan im Sulzbachtobel gebaut wird, stehen bereits.

Die ersten beiden Pfeiler der Brücke, die momentan im Sulzbachtobel gebaut wird, stehen bereits.

Bild: Peter Eggenberger

Die Baustelle unterhalb des Oberegger Weilers Sonderegg zwischen Reute und Berneck ist spektakulär. Die beiden bereits erstellten Brückenpfeiler machen klar, dass die Strasse im Bereich des Sulzbachtobels künftig total anders verlaufen wird.

Immer wieder bedeutete das Sulzbachtobel an der auch von Postautos befahrenen Durchgangsstrasse Reute – Sonderegg (Oberegg) – Berneck vor allem für den Schwerverkehr eine Herausforderung. Enge Kurvenradien mit geringen Sichtweiten, die in der Kurve relativ schmale Fahrbahn und regelmässiger Steinschlag führten schliesslich an der Kantonsgrenze Appenzell Innerrhoden/St.Gallen zur Strassensanierung, die nun im Gange ist.

Anfang August wurde damit begonnen. Hauptarbeit ist der Bau einer rund 50 Meter langen und acht Meter breiten Brücke, die eine weitgehende Begradigung des Strassenabschnitts durchs Sulzbachtobel ermöglicht. Ebenfalls im Gange ist der Abtrag von rund 5000 Kubikmetern Fels auf der Talseite. Der erneuerte Strassenabschnitt soll ab Herbst 2020 befahrbar sein.