Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Aussichten sind wieder besser

Vor kurzem blickten der Verwaltungsrat, die Geschäftsleitung sowie alle Mitarbeitenden und geladenen Gäste der SwissOptic AG anlässlich eines Apéros auf ein schwieriges Jahr zurück.
Jubilare und Pensionierte der SwissOptic (v. l.): Kurt Stecher (20 Dienstjahre), Dusko Lazarevic (10), Mario Stöby (10), Willi Nüesch (50 und Pension), Erich Dreissger (40 und Pension), Matthias Zimmermann (20), Gabriele Bereuter (20), Yusuf Koru (10) und Adrian Kobelt (20). (Bild: pd)

Jubilare und Pensionierte der SwissOptic (v. l.): Kurt Stecher (20 Dienstjahre), Dusko Lazarevic (10), Mario Stöby (10), Willi Nüesch (50 und Pension), Erich Dreissger (40 und Pension), Matthias Zimmermann (20), Gabriele Bereuter (20), Yusuf Koru (10) und Adrian Kobelt (20). (Bild: pd)

Heerbrugg. Der Neujahrsempfang der SwissOptic fand im Optikhus statt. Speziell wurden die Jubilare sowie die Pensionierten geehrt. Ihnen galt für die langjährige Zusammenarbeit ein ganz besonderer Dank.

Linus Zoller, Geschäftsführer, eröffnete die Mitarbeiter-Info mit einem Dank an die Belegschaft. Im Vordergrund standen der Rückblick auf das alte Jahr sowie der Blick in die Zukunft.

Leider war das Jahr 2009 für viele Industriefirmen in der MEM-Branche sehr schwierig, auch für die SwissOptic AG. Trotz der schlechten Wirtschaftslage konnte ein Umsatz von 50 Millionen Franken erzielt werden. Auch wenn 2009 gemäss Zoller ein unbefriedigendes Jahr war, in dem sich die Einführung der Kurzarbeit und Kapazitätsanpassung nicht vermeiden liessen, war es kein verlorenes Jahr. Zoller teilte mit, dass wichtige Erneuerungen in der Gebäudeinfrastruktur gestartet wurden.

Investitionen im Bereich der Informatiksysteme und in Montage sowie Messtechnik konnten ebenfalls verwirklicht werden. Für 2010 ist der Geschäftsführer optimistisch: «Wir alle haben ein schweres Jahr gemeinsam überstanden und können nun zusammen auch die Herausforderungen im 2010 meistern.»

Herbert Kubatz, Inhaber der Berliner Glas Gruppe, richtete einige Worte an die Gäste.

Auch er betonte, dass es wichtig ist, trotz einem schwierigen Jahr optimistisch in die Zukunft zu blicken.

Im Anschluss folgte ein Referat von Markus Maritz, Leiter Verkauf der Firma Vectronix AG. Vectronix ist ein Unternehmen, das im Bereich der Beobachtungs- und Vermessungssysteme im Sicherheitsbereich tätig ist und sich ebenfalls auf dem Innoparc-Areal in Heerbrugg befindet. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen konnte Vectronix auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Anhand von einigen Geräten erklärte Maritz den Anwesenden den Einsatz von Produkten, die bei SwissOptic gefertigt und an Vectronix geliefert werden.

Andreas Nitze, Mitglied der Geschäftsführung von Berliner Glas und Präsident des Verwaltungsrates der SwissOptic, informierte die Gäste über die Situation der Berliner Glas Gruppe, zu der SwissOptic seit 2001 gehört. Die Umsätze waren tiefer als im Vorjahr. Die Aussichten für 2010 stimmen hingegen positiv.

Zum Schluss erfolgte die Ehrung der Jubilare und neuen Pensionierten durch Personalleiter Martin Sieber. In diesem Jahr konnten 16 Mitarbeiter die Pension oder ein Jubiläum feiern. Diese wurden mit ihren Partnern eingeladen. Sieber dankte diesen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den Einsatz, den sie über Jahrzehnte für das Unternehmen geleistet haben. Mit einem Apéro und einem erstklassigen Buffet des Optikhuses fand der Empfang seinen Ausklang.

An der Bar, die von den Lernenden betreut wurde, hatten die Gäste die Möglichkeit, anhand von Dias in die Vergangenheit einzutauchen und die Entwicklung zur heutigen SwissOptic mitzuverfolgen. (fw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.