Die Abfalljäger: Pensionäre räumen auf

Drucken
Teilen
Das Team trug in zwei Aktionen Unmengen an Abfall zusammen und plant weitere Einsätze – Interessierte sind willkommen. (Bild: pd)

Das Team trug in zwei Aktionen Unmengen an Abfall zusammen und plant weitere Einsätze – Interessierte sind willkommen. (Bild: pd)

Kriessern In den letzten Wochen ist ein aktives Team von Kriessner Pensionären unterwegs und räumt in Kriessern tüchtig auf. In der ersten Etappe wurde das Kanäli von der Böschenmadstrasse bis zur Umfahrungsstrasse auf beiden Seiten aufgeräumt. Über 360 Liter Abfall sind so zusammengekommen.

In der zweiten Aufräumaktion wurde dieser Unratberg noch um ein Vielfaches gesteigert. Hier wurde der Windschutzstreifen an der Altstätterstrasse bis zum Schafstall von einem riesigen Abfallberg befreit. Unverständnis und Kopfschütteln bei Matthias Dietsche, Heinz Hutter, Philippe Chambaz und Josef Hutter wird mit dem illegalen Entsorgen von Hausmüll ausgelöst. Die aktive Reinigungstruppe hat sich aber noch nicht zur Ruhe gesetzt. Sie verspricht, dass weitere Aktionen folgen werden.

Wo genau, zeigt sich, wenn die fitten Kriessner unterwegs sind und sich über Abfall ärgern. Wer Lust hat, sich ebenfalls für ein «sauberes Kriessern» einzusetzen, kann sich gerne bei einem der Herren oder dem Ortsverwaltungsrat melden.

Dieser freut sich riesig, dass die Kriessner dafür sorgen, dass Kriessern eine attraktive Wohn-Oase bleibt und alle mit Freude sagen können: «Z’Kriessera dahom.» (pd)