DFC Staad: Cup-Viertelfinal souverän erreicht

FUSSBALL. Gegen die kämpferisch gut eingestellten 2.-Ligistinnen aus Chalais zeigten die NLA-Frauen aus Staad den Ligaunterschied auf und siegten souverän mit 9:0. Damit zieht Staad dank gutem Offensivspiel in den Viertelfinal des Schweizer Cups.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Gegen die kämpferisch gut eingestellten 2.-Ligistinnen aus Chalais zeigten die NLA-Frauen aus Staad den Ligaunterschied auf und siegten souverän mit 9:0. Damit zieht Staad dank gutem Offensivspiel in den Viertelfinal des Schweizer Cups.

Das Los hatte den Seemädchen eine weite Reise ins Wallis zum FC Chalais beschert, weshalb das Team schon einen Tag vor dem eigentlichen Spiel anreiste. Allerdings wollte man Chalais keinesfalls unterschätzen, denn die Walliserinnen hatten im aktuellen Saisonverlauf schon höherklassigere Mannschaften aus dem Wettbewerb befördert und mit 50 geschossenen Toren in der Liga eine gefährliche Offensivabteilung zu verzeichnen. Der FC Staad begann von der ersten Minute weg mit aggressivem Forechecking und überrollte die Walliserinnen regelrecht. Trotz hochkarätiger Chancen fiel das erste Tor erst in der 14. Minute durch Horvat, in der 19. erhöhte Aloi, und dann war wieder Horvat an der Reihe (26.). Nur zwei Minuten später stand Justyna Trzaskowski auf Höhe des Fünfmeterraumes goldrichtig und erzielte nach einem Abpraller überlegt das 4:0, was gleichzeitig der Pausenstand war.

Für Hälfte zwei wurde nochmals an die Ruhe am Ball und den geordneten Spielaufbau erinnert. Torchancen sollten gezielter und ruhiger vorbereitet werden. Diese Vorgabe konnte nur unzureichend umgesetzt werden. Zu statisch war das Spiel der Staaderinnen, so dass durch mangelnde Anspielstationen der Ball immer wieder zu unvorbereitet in die Tiefe gespielt wurde. Aufgrund der individuellen Überlegenheit kamen die Seemädchen trotzdem zu fünf weiteren Toren und ziehen verdient in den Viertelfinal ein. (jut)

SCHWEIZER CUP FC Chalais – DFC Staad 0:9 (0:4) Chalais – 200 Zuschauer Tore: 14. Horvat, 19. Aloi, 26. Horvat, 28. Trzaskowski, 56. van Elten, 76. Baldauf, 79. Bruderer, 85. Petriella, 90. Baldauf. Staad: Pasalic, Hardegger, Bruderer, Aloi, Baldauf, Miladinovic, Trzaskowski, Schepis, Mazukelyte (55. Berweger), van Elten (59. Bisquolm), Horvat (73. Petriella).