Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Désirée Seitz ist FDP-Frau 2009

Jedes Jahr ehren die Rheintaler Freisinnigen einen Mann oder eine Frau, der/die besonderes Engagement für die Partei gezeigt hat. In diesem Jahr sei die Wahl nicht schwer gefallen, wie Michael Jäger sagte.

Jedes Jahr ehren die Rheintaler Freisinnigen einen Mann oder eine Frau, der/die besonderes Engagement für die Partei gezeigt hat. In diesem Jahr sei die Wahl nicht schwer gefallen, wie Michael Jäger sagte.

Jungpartei gegründet

Désirée Seitz (Bildmitte), die Präsidentin der frisch gegründeten Jungfreisinnigen, wurde FDP-Frau des Jahres. In der Laudatio hob Jäger hervor, dass Seitz aus eigenem Antrieb eine Jungpartei aus der Taufe gehoben habe, die Bestand haben werde.

Sie habe ein Team von acht jungen, engagierten Vorstandsmitgliedern motivieren können und aus dem Stand 22 Mitglieder zusammengebracht. Das sei eine beachtenswerte Leistung.

Den richtigen Riecher

Als Präsidentin habe sie auch bewiesen, dass sie den richtigen Riecher für die Anliegen der Jungen hat. Mit Themen wie dem Altstätter Polizeireglement oder dem pauschalen Zuschlag in Nachtbussen nehmen sich die Jungfreisinnigen Fragen an, die für die Jungen wichtig seien.

Jäger gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass Désirée Seitz diesen Schwung aufrecht erhalten könne und dankte ihr im Namen des Rheintals für ihren Einsatz. Bei einem Glas Erdbeerbowle stiessen die Anwesenden mit Seitz an. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.