Derby-Könige gegen einzigen Startsieger

Drucken
Teilen
Der FC Montlingen musste sich zum Rückrundenstart mit einer Nullnummer gegen Abstiegskandidat Schluein begnügen. (Bild: Archiv/dsi)

Der FC Montlingen musste sich zum Rückrundenstart mit einer Nullnummer gegen Abstiegskandidat Schluein begnügen. (Bild: Archiv/dsi)

2. Liga Der FC Montlingen hat in den Rheintaler Duellen der Vorrunde sieben von neun möglichen Punkten geholt. Der FC Altstätten war am letzten Wochenende der einzige Sieger aller Rheintaler Fanionteams in den Regionalligen – das 3:1 gegen Au-Berneck war für den FCA aber der erste Derbysieg in dieser Saison. Am 6. September verlor Altstätten gegen Montlingen 3:5. Am nächsten Sonntag um 14 Uhr treffen sich die beiden Oberrheintaler 2.-Liga-Vereine zur Revanche auf dem Kolbenstein.

Die zwei besten Altstätter Stürmer sind gesperrt

Betrachtet man das Telegramm des Hinspiels, fällt auf, dass keiner der drei Montlinger Torschützen vom Hinspiel dabei sein wird: Topduman und Kara kicken nicht mehr auf dem Kolbenstein und Zdravkovic ist gesperrt. Sahin Irisme, der zweifache Altstätter Torschütze des Hinspiels (der damals zudem die gelb-rote Karte sah), ist nach seinem Gala-Auftritt gegen Au-Berneck ebenfalls wieder gesperrt – und auch Ramon Gächter, der zweitbeste Altstätter Torschütze, sitzt eine Gelbsperre ab.

Au-Berneck reist nach der Niederlage in Altstätten zum Tabellenführer Buchs, das im ersten Spiel des Frühlings ebenfalls leer ausging (1:3 in Weesen). Wem gelingt am Samstag um 16 Uhr eine Reaktion auf den Nuller im ersten Spiel? Im Hinspiel siegte Au-Berneck 2:0 – «mit einigem Glück», wie der Auer Trainer Andreas Lüchinger sagt. In Buchs muss sich Au gegenüber dem vor allem nach der Pause schwachen Auftritt vor einer Woche beträchtlich steigern, um eine Siegchance zu haben. (ys)