Der Verband handelt seltsam

FAUSTBALL. Einmal mehr ist ein unbegreifliches Handeln des Verbandes der Grund zu Diskussionen.
Conrad Aschwanden
Raphael Schlattinger muss wegen Tests an Meisterschaftsspiel fehlen. (Bild: cas)

Raphael Schlattinger muss wegen Tests an Meisterschaftsspiel fehlen. (Bild: cas)

FAUSTBALL. Einmal mehr ist ein unbegreifliches Handeln des Verbandes der Grund zu Diskussionen.

Testspiel vor Meisterschaft

Denn lange nachdem feststand, dass am Freitagabend, 22. Juni, eine Meisterschaftsrunde der Nationalliga B stattfindet, wurde ein Testspiel des U21-Kaders für den gleichen Abend fixiert. Jetzt pocht Nationaltrainer Oliver Lang auf das Dabeisein von Raphael Schlattinger, Schlagmann im Diepoldsauer Reserveteam. Der 19-jährige Thurgauer führte im letzten Sommer das Schweizer U18-Nationalteam zum Europameistertitel und hat nun Aufnahme ins U21-EM-Kader gefunden. Diepoldsau II könne ja sowieso nicht aufsteigen, und das Team befinde sich auch nicht in Abstiegsgefahr, wird argumentiert. Auf der Vereinsseite ist man sich dessen bewusst, doch man wolle wegen des Verbands die Meisterschaft nicht verfälschen.

NLA-Aufstieg verfälschen

Denn Diepoldsau II spielt an jenem Freitag in Oberwinterthur gegen das Heimteam sowie Affeltrangen. Und diese beiden Teams machen nach dem derzeitigen Tabellenstand zusammen mit Rickenbach-Wilen den möglichen NLA-Aufsteiger unter sich aus.

Zudem wollen die jungen Diepoldsauer Spieler mit dem «Zwoa» den ersten Platz und damit den NLB-Titel erringen, auch wenn sie nicht aufsteigen können. Und dazu müssen sie wenn möglich auch am besagten Spieltag in voller Stärke antreten können, um die nötigen Punkte zu holen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.