«Der HC Davos ist ein starker Gegner»

Der HC Davos bestreitet heute in der Widnauer Eishalle sein letztes Vorbereitungsspiel gegen HC 05 Banska Bystrica. Das slowakische Team ist gestern im Rheintal angekommen und freut sich auf die Begegnung gegen die starke Bündner Mannschaft.

Susi Miara
Drucken
Teilen
Gestern ist das slowakische Team HC 05 Banska Bystrica mit dem Trainer Vladimir Orszagh (6. von links) in Widnau angekommen. (Bild: Susi Miara)

Gestern ist das slowakische Team HC 05 Banska Bystrica mit dem Trainer Vladimir Orszagh (6. von links) in Widnau angekommen. (Bild: Susi Miara)

EISHOCKEY. Bereits zum vierten Mal absolviert der HC 05 Banska Bystrica seine Vorbereitungsspiele in der Schweiz, und der Trainer Vladimir Orszagh freut sich jetzt schon auf die Begegnungen mit Davos, Rapperswil-Jona Lakers, Servette und Langenthal. «Das Eishockey hat in der Schweiz inzwischen ein höheres Niveau als in der Slowakei erreicht», sagt Orszagh.

Training in Widnau

Gestern ist er mit 23 Spielern angereist, und bereits am späteren Nachmittag ging es zum Trocken-training auf den Sportplatz Aegeten in Widnau. Für ihn ist der HC Davos heute der klare Favorit. «Wir haben dieses Jahr unsere Mannschaft verjüngt», sagt er. Diese Saison wurden acht Junioren in die Mannschaft integriert. Orszagh will heute alle vier Linien einsetzen und den Zuschauern auf jeden Fall ein gutes Spiel zeigen.

Seit 2008 in Extraliga

Der HC 05 Banska Bystrica (vorher SaHK Iskra Banska Bystrica) wurde 2005 gegründet und spielt seit 2008 in der slowakischen Extraliga. Letztes Jahr belegte das Team Platz 8, 2010 schloss Banska Bystrica die Meisterschaft auf dem dritten Platz ab.

Noch bis Freitag wird das Team in der Rheintaler Eishalle trainieren. Im Hotel Walzenhausen haben die Slowaken ihre Unterkunft bezogen. Das Camp und die Spiele hat Ernst Schlotter aus Kloten organisiert, der vor Ort auch die Mannschaft betreut. «Seit 1995 habe ich rund 250 Camps und 800 Spiele organisiert, vorwiegend mit Mannschaften aus den ehemaligen Ostblockländern», erklärt Schlotter. Die Vorbereitungsspiele in der höchsten Liga seien nicht nur für die Gäste, sondern auch für die Schweizer Teams und vor allem für das Publikum immer wieder interessant. Für den HC Davos ist das heutige Spiel die letzte Vorbereitung vor dem Meisterschaftsbeginn. Die Bündner werden in Vollbesetzung und Topform auflaufen. Dabei sein wird auch das Widnauer Talent Lukas Sieber, das erstmals als Nationalligaspieler einen Einsatz im Rheintal bestreitet.

Das Vorbereitungsspiel beginnt heute um 19.30 Uhr. Die Abendkasse ist ab 18.30 Uhr offen. Es sind noch einige Stehplätze erhältlich.

Aktuelle Nachrichten