Der Gemeinschaft viel gegeben

Genau hundert Personen folgten vergangenen Mittwochabend der Einladung der Katholischen Frauengemeinschaft Berneck zur 106. Hauptversammlung.

Drucken
Teilen
Die Gruppe Kaktus. (Bild: pd)

Die Gruppe Kaktus. (Bild: pd)

BERNECK. Im fasnächtlich dekorierten «Ochsen»-Saal liess Teamleiterin Edith Schläpfer das vergangene Vereinsjahr Revue passieren: An der Jassmeisterschaft wurde Rösli Schümperli zur neuen Jasskönigin erkoren, und im März verwandelte sich der Pfarrsaal anlässlich des Kafikränzlis in einen Fasnachts-Zoo.

An der Maiwallfahrt zur Lourdes-Grotte in Mels nahmen 50 Frauen teil, obwohl garstiges Wetter herrschte, und auch der Jahrmarkt im Oktober war ein voller Erfolg. Kleinkindergottesdienste wurden organisiert, und an einem Kurs kreierten die Frauen aus Schwemmholz sowie anderen Materialien Engel. Das Vereinsjahr endete mit der Adventsfeier im Dezember.

Ein grosser Dank gebührte allen Helferinnen, die die katholische Frauengemeinschaft unterstützen – sei es bei Krankenbesuchen, Fahrdiensten oder Spaziergängen mit Bewohnern des Altersheims, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind.

Der Mach-mit-Treff berichtete über die vielen tollen Anlässe, die er in den letzten zwölf Monaten für die Kinder in Berneck veranstaltet hat. Das ging vom Fasnachts-Kasperli über Mädchenfrisuren, Osterbasteln, einem Besuch auf dem Heiterhof bis zur Drachenjagd im Wald. Aber auch ein Steinzeitjäger-Workshop und das Basteln von Traumfängern wurde angeboten. Pfarrer Benz erläuterte, dass die Worte säen, reifen, wachsen und ernten nicht nur in der Landwirtschaft vorkommen, sondern bildlich gesprochen auch unser aller Leben prägen. Denn was wir in jungen Jahren aussäen, darauf können wir später zurückgreifen, also ernten. Mit der Geschichte vom Engel hinter der Ladentheke wurde der offizielle Teil der Hauptversammlung geschlossen.

Anschliessend durften alle den Auftritt der Gruppe Kaktus geniessen. Mit ihrem grossen Repertoire an Liedern und ihrem Charme und Witz eroberte sie die Herzen im Sturm. (nfw)