Der Geburtshelferkröte auf der Spur

Drucken
Teilen

Altstätten Die Mitgliederexkursion des Vereins Pro Riet Rheintal führt zu den neuerstellten Geburtshelferkröten-Lebensräumen in den Hanglagen oberhalb von Altstätten. Die Bestände der stark gefährdeten Geburtshelferkröte sind schweizweit rückläufig. Ein Hauptgrund ist das Verschwinden geeigneter Biotope. Am Hang konnte Pro Riet diesem Lebensraumschwund entgegenwirken und mehrere speziell auf die Geburtshelferkröte zugeschnittene Fortpflanzungsgewässer mit Landlebensräumen im unmittelbaren Umfeld schaffen. Weil Altstätten noch über zwei ausbreitungsfähige Geburtshelferkröten-Populationen verfügt, ist eine Spontanbesiedlung der neuen Lebensräume denkbar. Die Exkursion ermöglicht es, eine Auswahl der kürzlich erstellten Lebensräume zu besichtigen. Ausserdem gibt sie Einblick in die aussergewöhnliche Lebensweise der Zielart. Die Exkursion findet am Samstag, 9. September, statt. Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr und dauert ca. zweieinhalb Stunden. Treffpunkt ist der Parkplatz oberhalb des Hallenbads an der Heidenerstrasse in Altstätten. Mitzunehmen sind gutes Schuhwerk, der Witterung angepasste Kleidung und eventuell ein Feldstecher. Die Exkursion findet bei jedem Wetter statt. Selbstverständlich sind auch interessierte Nicht-Vereinsmitglieder willkommen. Weitere Angaben gibt es auf der Vereinshomepage ( www.pro-riet.ch ). (pd)

Aktuelle Nachrichten