Der Countdown läuft

Gestern, also vier Tage vor Heiligabend, kam erstmals Nervosität auf, spürbarer Druck, nun endlich die Weihnachtseinkäufe zu erledigen.

Drucken
Teilen
Reto Wälter (Bild: Archiv)

Reto Wälter (Bild: Archiv)

Gestern, also vier Tage vor Heiligabend, kam erstmals Nervosität auf, spürbarer Druck, nun endlich die Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Es hilft nicht viel zu wissen, dass es Leidensgenossen rund um den Globus gibt: Eine englische Studie fand heraus, dass ein Grossteil der Männer die weihnachtlichen Besorgungen in allerletzter Minute erledigt.

Aber es gibt ja den hilfsbereiten «Verkaufsberater» Google, der Tausende von Geschenksmöglichkeiten in sekundenschnelle präsentiert. Nach vielen Seiten mit Angeboten wie Heavy-Metal-Unterhosen, US-Dollar- Taschentücher, T-Shirts, krasse Sprüche oder Aquarium- und Kaminfeuer-DVDs sank die Begeisterung. Nun gut, der Insekten-Kochkurs wäre noch ganz originell oder für den Auto-Zertrümmer-Gutschein liesse sich wohl auch ein zu Beschenkender finden. Multikompatibel einsetzbar wären Zertifikate für: Die Erlaubnis, sich Lord zu nennen, den Erwerb eines Grundstückes auf dem Mond oder das Privileg, einen Stern benennen zu dürfen.

Aber eben, das Geschenk soll etwas sein, das zum Beschenkten, aber auch zum Schenkenden passt, etwas Persönliches, Individuelles. Das sind natürlich hohe Ansprüche, und diese sinken bei mir erst am 24. Dezember, wenn ich mich mit der Meute meiner männlichen Artgenossen auf die verbliebenen Reste stürze.

Aktuelle Nachrichten