Demnächst neues Erscheinungsbild

Der Versand der Rechnungen von der Melioration der Rheinebene für den Unterhaltsperimeter erfolgt dieses Jahr ausnahmsweise einen Monat später und somit erst Ende Oktober.

Drucken
Teilen
Die Elemente auf dem Foto sind auch im neuen Logo enthalten und zeigen, was die Melioration der Rheinebene unterhält und pflegt. (Bild: pd)

Die Elemente auf dem Foto sind auch im neuen Logo enthalten und zeigen, was die Melioration der Rheinebene unterhält und pflegt. (Bild: pd)

ALTSTÄTTEN. Der Grund für den späteren Versand der Rechnungen liegt in der Einführung einer neuen Perimeter-Software für die Fakturierung und den damit zusammenhängenden Anpassungen.

Die Verantwortlichen der Melioration der Rheinebene danken für das Verständnis und im Anschluss für die termingerechte Bezahlung.

Neues Logo, neuer Flyer

Um die verschiedenen Tätigkeiten und Aufgaben der Melioration der Rheinebene für die Perimeterpflichtigen und die Bevölkerung zu veranschaulichen, hat das Team der Melioration zusammen mit Fachspezialisten einen Flyer mit entsprechenden Informationen geschaffen. Ein neu gestaltetes Logo wird der Melioration der Rheinebene ein neues Erscheinungsbild geben. Was stellt das neue Logo dar? Neben dem dominanten Schriftzug «Melioration der Rheinebene» ist linksseitig eine Grafik platziert, die den Raum und die Elemente, in welchen das Team der Melioration tätig ist, zeigen. Räumlich gesehen ist die Rheinebene mit den Gebirgszügen im Hintergrund dargestellt. Die Ebene ist durchflossen von Grundwasserträgern und Gewässern, darunter ist die Scholle, respektive der Boden platziert. Das Element Baum soll all jene Objekte repräsentieren, die unterhalten und gepflegt werden. Die Farben sind klar und harmonisch aufeinander abgestimmt. Sie präsentieren Gebirge, Flur, Vegetation, Wasser und Boden.

Neuer Homepage-Adresse

Alle Perimeterpflichtigen erhalten zusammen mit der Rechnung 2013 den neuen Flyer zugestellt.

Das neue Logo wird zudem demnächst auf der Homepage www.rheinebene.ch (anstelle von www.melioration-rheinebene.ch) aufgeschaltet werden. (pd)

Aktuelle Nachrichten