Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das Rheintal jasst für den SCR-Nachwuchs

Bereits zum 32. Mal wird unter dem Motto «Mitmache isch Trumpf» das grösste Jassturnier im Rheintal ausgetragen. Der Erlös geht vollumfänglich an die Nachwuchsabteilung des Schlittschuhclubs Rheintal.
Die Jassmeisterschaft steht allen offen – es geht hauptsächlich um die Freude am «Nationalsport» Jassen. (Bild: pd)

Die Jassmeisterschaft steht allen offen – es geht hauptsächlich um die Freude am «Nationalsport» Jassen. (Bild: pd)

Heute Dienstag, 6. November, beginnen die Vorausscheidungen zur 32. Rheintaler Jassmeisterschaft. An neun Abenden werden in 22 Restaurants die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Finals ermittelt.

Dank der Unterstützung von Sponsoren, Spendern und Inserenten wird wieder ein hochkarätiges Turnier durchgeführt. In der Vorrunde warten schon fünf Tagespreise. Jeder, der 3000 Punkte oder mehr erreicht und mindestens ein Drittel der Teilnehmenden pro Restaurant erhält ein Ticket für den Final. Für die Vorrunde braucht es keine Anmeldung. An den Abenden ist ab 19.30 Uhr die Standblattausgabe, ab 20 Uhr wird gespielt. Wer Lust auf einen gemütlichen Jassabend hat, kommt einfach vorbei.

Weil in den Vorrunden die schlechteste der vier Passen (eine Passe = zwölf Spiele) gestrichen wird, soll an den Vorrundenabenden auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Den Veranstaltern ist die Fairness wichtig – niemand soll sich ärgern, eine Passe mit einem weniger versierten Jasser spielen zu müssen, sondern sich freuen, dass sich nebst den «alten Hasen» viele Junge, Jüngere und Junggebliebene für den Nationalsport Jassen begeistern.

Am Sonntag, 18. November, findet im Widebaumsaal des Hotels Metropol in Widnau der Final um die Trophäe der 32. Rheintaler Jasskönigin oder dem 32. Rheintaler Jasskönig statt. Nebst den zehn Hauptpreisen mit ei­nem Gesamtwert von mehr als 10000 Franken werden weitere 100 Naturalpreise auf dem Gabentisch bereitgestellt.

SCR-Supporter gründeten die Meisterschaft 1986

Die Rheintaler Jassmeisterschaft wurde 1986 von der Supportervereinigung des Schlittschuhclubs Rheintal ins Leben gerufen. Ziel war, die Nachwuchsabteilung des SCR finanziell zu unterstützen. Eishockey ist im Vergleich mit anderen Sportarten kostspieliger. Infrastruktur und Ausrüstungen sind teuer, auch der zeitliche Aufwand eines jungen Eishockeycracks ist grösser als bei anderen Sportarten. Die Jassmeisterschaft setzt alles da­ran, Jahr für Jahr den Verein, aber auch die Eltern der Nachwuchsspieler ein wenig zu entlasten. In den letzten zehn Jahren flossen so 100000 Franken in die Vereinskasse des SCR. Obwohl die Rheintaler Jassmeisterschaft und die Supportervereinigung des SCR eigenständige Organisationen sind, besteht weiterhin eine enge Verbindung.

Die Organisatoren sind überzeugt von der Beliebtheit des Jassens. In den letzten zehn Jahren waren an der Meisterschaft immer mehr oder weniger gleich viele Jasser dabei. Am letzten Final waren deren 171 vor Ort und jeder wollte Champion werden. Mit dem jüngsten Podest aller Zeiten haben die Jungen die Oberhand behalten. «Weil auch Junge eine Jassmeisterschaft gewinnen können, erhoffen wir uns eine noch grössere Teilnahme von unter 40-Jährigen», schreibt das OK. (red/pd)

An den folgenden Tagen und in den folgenden Restaurants wird die 32. Rheintaler Jassmeisterschaft ausgetragen: 6. November: Schäfli, Rüthi; Casa Nero, Marbach; Schäfli, Thal. 7. November: Ribelhof, Lüchingen; Rosengarten, Widnau; Sonne, Altenrhein. 8. November: Hirschen, Montlingen; Rössli, Diepoldsau; Hecht, Rheineck. 9. November: Grüner Baum, Oberegg; deli67, Widnau. 12. November: Weinstube, Balg­ach. 13. November: Appenzellerhof, Altstätten; Rössli, Berneck; Freihof, Goldach. 14. November: Rebstock, Rebstein; Hecht, Widnau; Rössli, St. Margrethen. 15. November: Eintracht, Oberriet; Engel, Au; Fuchsschwanz, Rorschach. 16. November: Schäfli, Kriessern. Standblattausgabe ist immer um 19.30 Uhr, Spielbeginn um 20 Uhr. Am Sonntag, 18. November, findet im Widebaumsaal im «Metropol» in Widnau dann der Final statt (Die Standblattausgabe erfolgt um 12 Uhr, Spielbeginn ist um 13 Uhr). (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.