«Das Rheintal braucht hochstehende Kultur»

HEERBRUGG. Morgen Freitag, 15. August, öffnet sich das Tor der Remise auf Schloss Heerbrugg: Bliss machen den Auftakt zu den über zwei Wochenenden dauernden Schlosskonzerten. Warum Rheintaler Unternehmen diese kulturelle Veranstaltung unterstützen, erläutern sie gerne.

Bea Sutter
Drucken
Teilen

In wenigen Tagen beginnen die Schlosskonzerte in Heerbrugg. Die Musikfreunde dürfen sich wieder auf wunderbare Konzertabende in der einmaligen Atmosphäre, die die Schlossremise bietet, freuen. Auch dieses Jahr wartet der für die Region wichtige kulturelle Anlass mit musikalischen Kostbarkeiten auf. Den Auftakt machen morgen Freitag, 15. August, um 19.30 Uhr Bliss mit ihrem neuen Werk «Die Premiere». Am Samstag, 16. August, um 19.30 Uhr präsentieren Stringfever die Musikgeschichte auf ihre Art. Eine «Kubanische Nacht» bieten «Klazz Brothers & Cuba Perkussion» am Samstag, 23. August, mit Beginn um 19.30 Uhr. Die Sonntagsmatinée (24. August, 11 Uhr) gehört traditionsgemäss den «Jungen Talenten». Zu erleben sein werden das Hackbrett-Jugendorchester Schweiz (HJOS) und hochbegabte Studierende von der Wiener Musikuniversität. Um ein so grossartiges Programm bieten zu können, braucht es Unterstützung von Kulturpartnern aus Politik und Wirtschaft. Warum die Rheintaler Unternehmen hinter den Schlosskonzerten stehen, äussern einige Befragte in folgenden Statements.

MARGRET WETZLHÜTTER, Managerin Human Resources, Leica Geosystems AG, Heerbrugg: «Leica Geosystems unterstützt die Schlosskonzerte bereits von Anfang an. Damit wollen wir nicht nur einen Beitrag zur aktiven Kulturentwicklung und Förderung in der Region leisten, sondern knüpfen auch an die historischen Wurzeln unseres Unternehmens an. Denn das Schloss Heerbrugg ist Teil unserer Unternehmensgeschichte: Von hier aus lenkte die Familie Schmidheiny erfolgreich die Entwicklung unserer Firma von deren Anfängen als <Wild Heerbrugg> zu <Leica Geosystems>, einem der Weltmarktführer für innovative Vermessungslösungen. Die Schlosskonzerte sind eine Bereicherung der kulturellen Szene im Rheintal und tragen dazu bei, die Attraktivität der Region zu steigern.»

SARAH PETER VOGT, Kommunikation Rheintaler Kulturstiftung, Inhaberin intu consultin: «Die Schlosskonzerte haben sich zu einem Leuchtturm der Rheintaler Kulturszene entwickelt mit Ausstrahlung über unsere ganze Region hinaus. Wer den Mut hat, Projekte dieser Art anzustossen und Schnauf, diese über so viele Jahre zu tragen, dem gebührt erstens einmal grosse Anerkennung und zweitens auch Unterstützung finanzieller und ideeller Art. Die Rheintaler Kulturstiftung wünscht sich noch mehr Kulturinitiativen, die unser kulturelles Leben in der Region zu bereichern und zu beleben vermögen.»

UELI SCHERRER, Geschäftsführer, AMAG Automobil- und Motoren AG, Heerbrugg: «Wir freuen uns jedes Jahr auf die Schlosskonzerte in Heerbrugg. Aldo Zäch schafft es immer wieder, Top-Musiker im Rheintal auftreten zu lassen. Viele unserer Mitarbeiter sowie auch unsere VW- und Audi-Kunden schätzen es sehr, dass sie auch im St. Galler Rheintal Kultur mit Konzerten auf hohem Niveau geniessen dürfen und besuchen diese Konzerte regelmässig. Die Schlosskonzerte sind ein schöner Ort der Begegnung im Rheintal geworden, hier bieten sich nebst dem musikalischen Erlebnis auch Raum für bereichernde Gespräche. Aus diesem Grund unterstützen wir diesen Anlass sehr gerne.»

CLAUDE STADLER, Head of Management Services, SFS Group, Heerbrugg: «Trotz der globalen Aufstellung von SFS ist das Rheintal für uns von unverändert grosser Bedeutung. Für attraktive Arbeitsplätze braucht es neben einer interessanten beruflichen Herausforderung auch ein vielseitiges, lebenswertes Umfeld. Wir unterstützen daher gerne auch kulturelle Anlässe von hoher Qualität, wie es die Schlosskonzerte sind, um einen Beitrag an ein lebenswertes Rheintal zu leisten.»

HEINZ DUPPENTHALER, stellvertretender Verlagsleiter der Rheintal Medien AG, Berneck: «Wir, die Herausgeberin der beiden Tageszeitungen «Der Rheintaler» und «Rheintalische Volkszeitung», helfen gerne mit, die Kulturlandschaft im Rheintal zu bereichern. Kulturanlässe verschiedener Couleur beleben die Region und sprechen unterschiedliche Interessengruppen an. Gerne tragen wir mit unseren Möglichkeiten dazu bei, den Leserinnen und Lesern die kulturelle Vielfalt näherzubringen. Die Schlosskonzerte sind inzwischen im Rheintal zur Institution geworden. Wir freuen uns, als Medienpartnerin einen solch tollen Anlass, der sehr professionell organisiert ist, unterstützen zu dürfen.»

RENé FEDERER, St. Galler Kantonalbank, Niederlassung Heerbrugg: «Mit unserem Engagement als Hauptsponsorin unterstützen wir mit den Schlosskonzerten einen kulturellen Höhepunkt in unserer Region, der schon seit Jahren ein breites Publikum zu begeistern vermag. Dank des vielseitigen Programms auf hohem Niveau – dargeboten in einzigartiger Kulisse – haben die Konzerte bei vielen interessierten Zuhörern einen festen Platz in der der Agenda gefunden. Das besondere Ambiente auf Schloss Heerbrugg lädt zum Verweilen ein und führt zu interessanten Gesprächen und Begegnungen.»

HANS TSCHUDI, Parcon AG, Heerbrugg: «Parcon unterstützt aktiv ausgewählte Anlässe und damit auch die kulturelle Vielfalt in der Region. Gerade durch die Verbundenheit mit Menschen, die in der Ostschweiz leben und arbeiten, möchte Parcon einen aktiven Beitrag leisten, die Region noch attraktiver zu machen. Weil die Schlosskonzerte schon seit Jahren ein Garant sind für hochstehende Musik, stand für Parcon schon von Anfang an fest, auch in diesem neunten Jahr den Anlass zu unterstützen. Ein Magnet sind nicht nur die Konzerte, sondern ist ebenso der Ort – die Remise des Schlosses Heerbrugg –, der mit seiner Ausstrahlung den Rahmen dazu liefert. Die Schlosskonzerte bieten Stunden voller musikalischer Leckerbissen sowie Momente mit interessanten Begegnungen mit spannenden Menschen.»

Bild: Henry E. Merkli

Bild: Henry E. Merkli

Aktuelle Nachrichten