Das Rennen der Kultfahrzeuge

THAL. Der Countdown zum 2. Thaler Bobbycar-Rennen läuft. Am Samstag, 15. August, wird die Farbmülistrasse zur Rennstrecke umfunktioniert.

Drucken
Teilen
Startberechtigt sind alle handelsüblichen Bobbycars. (Bild: pd)

Startberechtigt sind alle handelsüblichen Bobbycars. (Bild: pd)

«Da müend ihr unbedingt nöchscht Johr wieder mache!» – So tönte es nach der ersten Auflage vor einem Jahr. Halb Thal hatte sich im Ziel beim Malergeschäft von Markus Grab versammelt, um dem lustigen Treiben beizuwohnen.

Die tollkühnen Fahrerinnen und Fahrer aller Altersgruppen wurden lautstark angefeuert, und der Speaker lieferte die nötigen Hintergrundinformationen zum Rennverlauf. Nicht zuletzt fand auch die Festwirtschaft mit feinem Essen und Getränken regen Zuspruch.

Mit Beton ausgegossen

Bobbycars sind laut Wikipedia ursprünglich Rutschautos, die gebaut wurden, um kleinen Kindern das Laufenlernen zu erleichtern. Seit den 1990er-Jahren entwickelten sich Rennen zwischen erwachsenen Fahrern als weitere Nutzung des Bobbycars. Lenkung und Achsen wurden aufgrund der erhöhten Geschwindigkeiten von 100 km/h und mehr modifiziert, und die Karosserie wurde zur Gewichtserhöhung mit Beton ausgegossen. Ein derart modifizierter Bobbycar wird auch als Downhill-Bobbycar bezeichnet. Bei der Donnerstags-Gesellschaft geht es allerdings beschaulicher zu und her.

Die Spielregeln

Startberechtigt sind alle handelsüblichen Bobbycars, die nicht präpariert worden sind. Die Donnerstags-Gesellschaft stellt jedoch genügend Bobbycars zur Verfügung. Es können mehrere Läufe gefahren werden. Mitglieder der Donnerstags-Gesellschaft sowie Abo-Besitzer und ihre Kinder fahren gratis. Gestartet wird in verschiedenen Kategorien, zur Ausrüstung gehören zwingend ein Helm (wenn möglich Ski- oder Motorradhelm) und Handschuhe. Zu empfehlen sind ferner Knie- und Ellbogenschoner sowie gutes Schuhwerk. Auf dem Vorplatz beim Malergeschäft von M. Grab findet am Ende des Rennens die Rangverkündigung statt. Es warten Kinogutscheine und weitere Preise auf die Besten der verschiedenen Kategorien.

Das Rennen startet am Samstag, 15. August, um 14 Uhr und dauert bis 17 Uhr. Bei schlechtem Wetter findet das Rennen nicht statt. Informiert über die Durchführung wird auf der Homepage der Donnerstags-Gesellschaft. (pd)