Das Naturschutzgebiet gepflegt

BERNECK/AU. Der Ornithologische Verein besitzt in der Held den Ornithologen-Stadel, bei dem jährlich die Jungtierschau durchgeführt wird. Dazu gehört auch ein Naturschutzgebiet auf dem Gelände der ehemaligen Kiesgrube. Das Grundstück muss gepflegt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Mitglieder des OV waren zu einem Frondienst-Einsatz aufgeboten – und viele kamen. (Bild: pd)

Die Mitglieder des OV waren zu einem Frondienst-Einsatz aufgeboten – und viele kamen. (Bild: pd)

BERNECK/AU. Der Ornithologische Verein besitzt in der Held den Ornithologen-Stadel, bei dem jährlich die Jungtierschau durchgeführt wird. Dazu gehört auch ein Naturschutzgebiet auf dem Gelände der ehemaligen Kiesgrube. Das Grundstück muss gepflegt werden. Am Samstag waren die Mitglieder des OV zu einem Frondienst-Einsatz aufgeboten. Eine stattliche Anzahl fand sich ein. Die Trockenwiese am Steilhang muss regelmässig von Bäumen und Sträuchern befreit und gemäht werden. Zu stark wachsende Bäume und Sträucher, vor allem im Bereich des Weihers, müssen zurückgeschnitten werden. Aus dem Weiher werden Laub, Algen und weitere Abfälle entfernt. Die Trockenwiese hinter dem Stadel und der Fussweg wurden ebenfalls gesäubert. Dank der Vorarbeiten von Präsident Jakob Grüninger konnten die Arbeiten bis zum Mittag ausgeführt werden. Ein Znüni, spendiert von der Metzgerei Küttel, und zum Abschluss ein Imbiss waren der Dank. (rsch)