Das Langmoos wird kein Weiler

Das Gebiet Langmoos bleibt im «übrigen Gemeindegebiet» und wird keine Weilerzone. Das hat das Verwaltungsgericht St. Gallen am 28. April entschieden. Der Gemeinderat akzeptiert das Urteil.

Drucken
Teilen

BERNECK. Die Regierung des Kantons St. Gallen hat bereits im Zusammenhang mit der Richtplan-Anpassung 2013 festgehalten, die Kleinsiedlung Langmoos nicht als Weiler in den Richtplan aufzunehmen, da nicht alle Kriterien für Weilerzonen erfüllt sind. Parallel dazu hat die Stiftung WWF gegen die Aufnahme der Kleinsiedlung Langmoos als Weiler im kommunalen Zonenplan der Gemeinde Berneck Rekurs erhoben. Dieser Rekurs wurde vom Baudepartement St. Gallen gutgeheissen. Der Gemeinderat Berneck hat gegen die Entscheide Beschwerde erhobenen. Mit Entscheid vom 28. April 2015 hat das Verwaltungsgericht St. Gallen entschieden, die Beschwerdeverfahren zu vereinen und hat diese abgewiesen. Damit hat das Verwaltungsgericht die Entscheide des Baudepartements und der Regierung bestätigt. Der Gemeinderat verzichtet auf eine Beschwerde beim Bundesgericht. Das Gebiet Langmoos verbleibt somit im übrigen Gemeindegebiet.

Redaktionswagen zu Besuch

Auch in diesem Jahr ist der Redaktionswagen des «Rheintalers» und der «Rheintalischen Volkszeitung» in verschiedenen Gemeinden unterwegs. Am Mittwoch, 3. Juni, von 17 bis 21 Uhr, macht der Redaktionswagen vor dem Rathaus Berneck halt. Ziel dieser Aktion ist es, die Kommunikation zwischen der Leserschaft, Behörden sowie Anzeigenkunden und dem «Rheintaler» bzw. der «Rheintalischen Volkszeitung» zu fördern. Der Redaktionswagen soll ein «Ort der Begegnung und der Kommunikation» sein. Im Nachhinein erscheint in der «Weekend»-Grossauflage eine spezielle Berichterstattung über diese Aktion in Berneck.

Der Gemeinderat hat folgende Arbeiten vergeben: Ersatz Verteilkabine Schützenhausstrasse 6a zum Preis von 17 995 Franken an die RhV Elektrotechnik AG, Schöntalstrasse 1, Altstätten; Ersatz Mittelspannungskabel Rüdenstrasse bis Auerfussweg zum Angebot von 60 924 Franken an RhV Elektrotechnik AG, Schöntalstrasse 1, Altstätten; Lieferung Anschlusskästen für Bauprovisorium zum Angebot von 20 995 Franken an Gifas-Electric GmbH, Dietrichstrasse 2, Rheineck.

Der Gemeinderat Berneck hat Raphael Müller, Rheineck, als Unterstützung im Team Hauswarte befristet bis Ende 2015 angestellt. Er wird die Stellvertretung von Hauswart Marcel Füsi übernehmen, der infolge einer Operation von Juni bis Ende Herbst 2015 ausfallen wird.

Der Rat hat ausserdem von der Genehmigung des Teilstrassenplans «Erschliessung Auerstrasse 27–27a» Kenntnis genommen und das Festwirtschaftspatent für den Sonnenbräu-Cup des FC Au-Berneck05 vom 7. und 8. August beim Sportplatz Wisen erteilt. – Der Gemeinderat nahm Kenntnis von der unangemeldeten Überprüfung der Kontoauszüge und Buchungssalden per 30. April. Es wurden keine Differenzen festgestellt, die Buchhaltungen waren aktuell nachgeführt. (gk)