Das Kulturforum realisiert ein Fotoprojekt

Sechs Fotografinnen und Fotografen machen Aufnahmen von Einwohnern. Das Kulturforum realisiert dann im kommenden Herbst eine Ausstellung.

Merken
Drucken
Teilen
Ausstellungsmacher und Fotografen packen das Fotoprojekt mit Freude an (von links): Melanie Brunner, Beda Germann, Michaela Rohrer, Gian Kaufmann, Emerita Eggenberger, Sandra Schnider, Corinne Halter und Karl Schwendener. Auf dem Bild fehlt Gaby Frei. (Bild: pd)

Ausstellungsmacher und Fotografen packen das Fotoprojekt mit Freude an (von links): Melanie Brunner, Beda Germann, Michaela Rohrer, Gian Kaufmann, Emerita Eggenberger, Sandra Schnider, Corinne Halter und Karl Schwendener. Auf dem Bild fehlt Gaby Frei. (Bild: pd)

Sechs professionelle Fotografinnen und Fotografen leben oder arbeiten in Berneck: Karl Schwendener, Corinne Halter, Michaela Rohrer, Gian Kaufmann, Sandra Schnider und Gaby Frei. Ihnen wurde die Idee des Kulturforum-Projekts vorgestellt und alle erklärten sich bereit, mitzumachen. Sie liessen sich begeistern und verstehen ihre Arbeit als Kulturbeitrag.

Rund hundert Fotos sollen die Bewohner von Berneck in verschiedenen Lebenssituationen zeigen – teils zufällig, teils gezielt ausgewählt. So werden die Fotografierenden in den nächsten Monaten Personen oder Gruppen zu Aufnahmen einladen, entsprechend zu ihrem Themenkreis, den sie ausgewählt haben: Kinder und Jugendliche, ältere Menschen und Rebleute, Familien in Berneck, Berufsleute oder Einzelporträts. Die Aufnahmen werden je nach der bevorzugten Art der Fotografierenden gemacht: im Fotostudio, in der natürlichen Umgebung, als inszeniertes Bild, farbig oder schwarz-weiss. Die verschiedenen Macharten und die Themen dürften ein breites Kaleidoskop der Bernecker Bevölkerung geben. «Wir geben den Fotografinnen und Fotografen freie Hand und sind sehr gespannt, wie das Projekt umgesetzt wird», erklärt der Initiant des Projekts und Leiter des Kulturforums Berneck, Beda Germann. Verschiedentlich werden sich die Fotografierenden treffen, um sich auszutauschen, denn eine Koordination ist unerlässlich.

Ausstellung im Herbst 2017 im öffentlichen Raum

Die Fotos werden dann im September/Oktober unter dem Titel «Wir sind Berneck» im öffentlichen Raum ausgestellt: einige im Plakatformat und die meisten im A3-Format.

Für die Gestaltung der Ausstellung zeichnen die Kulturforum-Vorstandsmitglieder Melanie Brunner, Emerita Eggenberger und Beda Germann verantwortlich – zusammen mit allen Fotografierenden. Das Projekt ist ein Beitrag zum Gemeindejubiläum 1125 Jahre Berneck.

Am Samstag, 26. August, ist die Bevölkerung zur Vernissage unter den Rathausbögen eingeladen. (pd)