Das bekannte Gesicht

Bruno Seelos hat ein Heimspiel, dessen ist er sich bewusst. Er kenne «öppe ein Gesicht», so steigt er ein. Er schildert seinen Lebenslauf und hebt hervor: Stadtschreiber wurde er mit 28. Heute weiss er, wie der Hase läuft. Er schmeisst den Laden, wenn der Chef nicht da ist.

Merken
Drucken
Teilen

Bruno Seelos hat ein Heimspiel, dessen ist er sich bewusst. Er kenne «öppe ein Gesicht», so steigt er ein. Er schildert seinen Lebenslauf und hebt hervor: Stadtschreiber wurde er mit 28. Heute weiss er, wie der Hase läuft. Er schmeisst den Laden, wenn der Chef nicht da ist. Seelos, der gern segelt, schildert knapp, was sich in Rorschach alles bewährt hat und benützt das «Äh» wie ein erfahrener Politiker. Sein Auftritt ist der kürzeste, er selbst betont locker. Das Lächeln nach dem letzten Satz scheint zu bedeuten: Was zu sagen war, das ist gesagt. (gb)