Das Attentat von München war ein Schock für alle

Die Olympischen Spiele 1972 in München werden immer mit dem tragischen Ereignis, dem Attentat palästinensischer Terroristen auf das Olympiadorf, in Verbindung gebracht. René Savary erinnert sich noch genau.

Merken
Drucken
Teilen

Die Olympischen Spiele 1972 in München werden immer mit dem tragischen Ereignis, dem Attentat palästinensischer Terroristen auf das Olympiadorf, in Verbindung gebracht. René Savary erinnert sich noch genau. Er bestritt mit seinen Teamkollegen Martin Steger, Christian Brunner und Xaver Kurmann die Mannschaftsverfolgung. «Wir haben erst einen Tag später erfahren, was geschehen war.» Der Schock sass tief, aber das IOK beschloss, die sportlichen Wettbewerbe weiter durchzuführen, die Unterhaltungsprogramme jedoch abzusagen. «Wir hatten den sportlichen Teil gerade absolviert und hätten gerne noch den gemütlichen Teil erlebt. Wir gingen dann nach Hause.» (bea)