Dank viel Engagement noch besser geworden

DIEPOLDSAU. 140 Jahre Männerchor, Paul Oehy 70 Jahre im Männerchor, zwei neue Ehrenmitglieder ernannt und zwei neue Sängerkollegen im Verein aufgenommen. Das sind die Fakten, über die an der Hauptversammlung des Männerchors Diepoldsau-Schmitter gesprochen wurde.

Drucken
Teilen
Präsident Marcus Camenisch gratuliert seinen beiden Sängerkollegen Werner Kuster (l.) und Hans Zäch (r.) zur Ehrenmitgliedschaft. (Bild: pd)

Präsident Marcus Camenisch gratuliert seinen beiden Sängerkollegen Werner Kuster (l.) und Hans Zäch (r.) zur Ehrenmitgliedschaft. (Bild: pd)

Präsident Marcus Camenisch begrüsste seine Sängerkollegen und eröffnete die 140. Hauptversammlung des Chors. Nach dem Appell und der Wahl der Stimmenzähler wurde über das Protokoll befunden und dem Aktuar Ernst Oehy mit einem kräftigen Applaus für seine Arbeit gedankt.

Zwei Berichte

Aus Sicht des Präsidenten war 2015 «ein Superjahr». Als Höhepunkt taxierte er das Schweizerische Sängerfest in Meiringen, wo der Verein ein Spitzenergebnis abgeliefert hat. An diesem Fest stimmte nicht nur das Resultat, sondern auch wie der Verein zu diesem positiven Ergebnis kommen konnte. Dazu gehörten eine hohe Probenbereitschaft und Probendisziplin, eine gute Liederauswahl und eine Chorleiterin, der es gelang, den Klangkörper zu einer Einheit zu formen. Ein weiterer Faktor für den Erfolg war laut Camenisch die spürbare Freude am gemeinsamen Singen und die Kameradschaft unter den Sängern.

Zu den weiteren Höhepunkten zählte er das Adventskonzert in der evangelischen Kirche. Die vielen guten Kritiken aus der Bevölkerung zeigten, dass der Chor auf dem richtigen Weg sei. Es ist ein Ziel des Chores, der Bevölkerung und den Gönnern etwas zurückzugeben. Dazu zählen die Auftritte in den beiden Kirchen und im Altersheim.

Die engagierte Dirigentin Birgit Steiner stellte in ihren ausführlichen Worten ihren Standpunkt zur Probenarbeit und zum Vereinsleben im Allgemeinen dar. Sie sprach dem Chor ein Kompliment aus und hielt fest, dass er sich im letzten Jahr stark entwickelt hat. Als Mitglied der Musikkommission liege ihr viel daran, dass ein vielfältiges Liedergut gesungen wird. Sie hoffe, dass der Probenbesuch auch in Zukunft so positiv sein wird.

Kassier Werner Luder gab einen umfassenden Bericht über die Vereinsfinanzen ab. Dass das Schweizerische Sängerfest die Vereinskasse stark belasten würde und nur dank finanzieller Unterstützung der Korporationen und den vielen Gönnern wieder ins Lot gebracht werden könne, wurde den Mitgliedern bewusst gemacht.

Wahlen und Ehrungen

An der HV wurden mit René Zäch und Marco Sieber zwei junge Sänger in den Verein aufgenommen. Heute zählt der Verein 33 aktive Sänger.

Da kein Wahljahr ist, konnte dieses Traktandum rasch abgeschlossen werden. Alle Kommissionsmitglieder wurden in ihrer Funktion bestätigt. Dem Präsidenten Marcus Camenisch und der Dirigentin Birgit Steiner wurde dabei ein besonderes Kränzchen gewunden. Beide sind mit grossem Engagement für den Männerchor tätig.

Bei den Ehrungen erwähnte der Präsident noch einmal die 70-jährige Mitgliedschaft von Paul Oehy. Dieses äusserst seltene Jubiläum wurde bereits gefeiert. Für die 20 Jahre Vereinszugehörigkeit durften Vizedirigent Werner Kuster und Hans Zäch zu Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt werden.

Zu reden gab das Programm für das kommende Jahr. Mehrere Fixpunkte sind bereits eingetragen. So zum Beispiel das Kirchensingen im Herbst in den beiden Dorfkirchen, das Kilbifest mit einem Wirtschaftszelt des Vereins, das Adventskonzert am zweiten Adventssonntag oder die Ständchen im Altersheim. Neu hinzu kommen in diesem Jahr auch ein Auftritt an der TCS-Hauptversammlung im Hotel Metropol und als Höhepunkt des Jahres das Kantonale Gesangsfest 2016 vom 28. Mai in Oberbüren. Für dieses Wettsingen sucht der Verein schöne Männerstimmen in allen Tonlagen. Interessierte erfahren mehr unter www.maennerchordiepold sau-schmitter.ch. (hz)

Aktuelle Nachrichten