Damen gegen Zweitplatzierten

Volleyball. Keine lange Anlaufphase dürfen sich die 3.-Liga- Volleyballerinnen von Rheno leisten. Im ersten Spiel des neuen Jahres kommt es am Sonntag um 16 Uhr in der Blattacker-Halle Heerbrugg gleich zu einem Spitzenspiel.

Drucken
Teilen

Volleyball. Keine lange Anlaufphase dürfen sich die 3.-Liga- Volleyballerinnen von Rheno leisten. Im ersten Spiel des neuen Jahres kommt es am Sonntag um 16 Uhr in der Blattacker-Halle Heerbrugg gleich zu einem Spitzenspiel. Die Rheintalerinnen begrüssen das zweitplatzierte Kreuzlingen und versuchen dabei eine Rechnung aus der Vorrunde zurückzuzahlen. Beide Teams sind im vorderen Tabellendrittel etabliert und sind sechs Runden vor Saisonende die härtesten Verfolger von Leader Appenzell. Nur knapp dahinter lauert aber mit Goldach, St. Gallen und Andwil-Arnegg und ein Trio auf einen Ausrutscher. Verläuft das Spiel ähnlich ausgeglichen wie die Vorrundenbegegnung, darf man sich auf einen Krimi freuen. (ms)