Chienbergstrasse wird sicherer

OBERRIET/KOBELWALD. Im Bereich Schwybachrank-Stein werden ab Mitte Oktober Sanierungsarbeiten ausgeführt. Sie sind Bestandteil eines Sicherheitskonzepts mit Verbesserungen, die über mehrere Jahre verteilt ausgeführt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Eine Baustellensituation während der ersten Bauetappe letztes Jahr. (Bild: gk)

Eine Baustellensituation während der ersten Bauetappe letztes Jahr. (Bild: gk)

Talseitig wurden bei der Chienbergstrasse im Bereich Schwybachrank-Stein Hohlstellen unmittelbar unter dem Belag festgestellt. Diese sind auf Rutschungen durch Nässe und dergleichen zurückzuführen. Aus Sicherheitsgründen sind diese zu sanieren.

Sanierung nach Dringlichkeit

Die schadhaften Stellen wurden anhand ihres Gefahrenpotenzials in drei Prioritäten eingeteilt. Eine erste Etappe wurde letztes Jahr ausgeführt. Als Sanierungsmassnahme wurde ein Tessiner-Mauer-System festgelegt. Dies ist eine auf Mikropfählen fundierte, verankerte Ortsbetonstützmauer. Diesen Herbst wird nun die zweite Etappe ausgeführt. Eine dritte und letzte Etappe ist für die Jahre 2013 und 2014 vorgesehen.

Bauarbeiten in der Nacht

Um Behinderungen zu vermeiden, werden die Hangsicherungsarbeiten soweit möglich in der Nacht ausgeführt.

Die Chienbergstrasse bleibt im Bereich Schwybachrank-Stein von Montag, 15. Oktober, bis Freitag, 19. Oktober, jeweils von 19 bis 23 Uhr und von 23.30 bis 5.30 Uhr gesperrt.

Wartezeiten möglich

In der Zeit vom 22. Oktober bis 2. November muss tagsüber mit Behinderungen und kurzen Wartezeiten gerechnet werden. (gk)