Chance auf einen Satzgewinn verpasst

VOLLEYBALL. Trotz dem vermeintlich deutlichen 0:3 beim VBC Arbon zeigten die Rheno-3.-Liga-Volleyballer eine gute Leistung. Zweimal wurde nur knapp ein Teilerfolg verpasst.

Manfred Simon
Drucken
Teilen

VOLLEYBALL. Trotz dem vermeintlich deutlichen 0:3 beim VBC Arbon zeigten die Rheno-3.-Liga-Volleyballer eine gute Leistung. Zweimal wurde nur knapp ein Teilerfolg verpasst.

Deutliche Führung verspielt

Rheno startete motiviert in die Partie gegen Arbon. Die Einheimischen begannen zwar stärker, mit zunehmender Spieldauer fand sich Rheno immer besser zurecht und konnte nach Punkten aufschliessen, ging kurz darauf sogar selbst in Führung. Diese betrug zeitweise bis zu vier Punkte, reichte am Ende aber trotzdem nicht zum Satzgewinn für die Rheintaler.

Der VBC Arbon erholte sich aber von der Überraschung des starken Beginns von Rheno und fing die Rheintaler dann noch kurz vor dem Schlussstrich mit 26:24 ab.

Der Faden riss

In der Folge verlor Rheno etwas den Faden. Der zweite Durchgang war rasch entschieden. Beim Stand von 4:12 nahm Spielertrainer Thomas Sieber das erste Time-out. Arbon zeigte aber keine Schwäche und brachte diesen Durchgang nach nur 16 Minuten mit 25:14 deutlich ins Trockene.

Rheno gibt nicht auf

Rheno war gewillt eine Antwort zu finden und begann den dritten Satz wieder konzentrierter. Das Spielgeschehen blieb ausgeglichen, diesmal konnte sich kein Team vorentscheidend absetzen. Den besseren Schlussspurt zeigten die Einheimischen, die beim Stand von 24:20 zum ersten Matchball kamen. Nochmals versuchte Rheno alles, glich zum 24:24 aus. Arbon geriet ins Wanken, fiel aber nicht.

Mit dem sechsten Matchball gelang den Einheimischen der Spielgewinn. Für das 3.-Liga-Herrenteam von Rheno gilt: die Chancen sind da, können aber im Moment noch zu wenig in Satzgewinne und Punkte umgesetzt werden.

3. LIGA HERREN VBC Arbon – Rheno I 3:0 Satzresultate: 26:24 (26 min), 25:14 (16 min), 26:24 (22 min). Rheno Volleyball: T. Sieber (Spielertrainer), P. Bürki, J. Nufer, A. Olschewski, L. Rupf, T. Feierabend, A. Steingruber. Die weiteren Rheno-Ergebnisse des Wochenendes: 5. Liga Frauen: VBC Andwil-Arnegg III – Rheno II 3:1 (23:25, 25:21, 25:21, 25:21); U23 Junioren: Rheno – VBC Schaffhausen II 0:3 (16:25, 21:25, 12:25); U23 Junioren: Rheno – STV St. Gallen 0:3 (10:25, 15:25, 16:25); U23 Juniorinnen: Rheno – STV St. Gallen II 3:1 (25:23, 25:20, 19:25, 25:23).