CH-Meistertitel für STV Kriessern

LEICHTATHLETIK. Nach Silber im Vorjahr gewinnen die Frauen des STV Kriessern den Schweizer Meistertitel im Leichtathletik-Mannschafts-Mehrkampf (LMM) in Interlaken. Auch die Steinstösser reüssierten und erreichten drei Medaillenplätze.

Merken
Drucken
Teilen
Schweizer-Meisterinnen 2015: (v. l.) Nicole Hutter, Michelle Nyffenegger, Patrizia Küng, Andrea, Ramona und Carina Baumgartner. (Bild: pd)

Schweizer-Meisterinnen 2015: (v. l.) Nicole Hutter, Michelle Nyffenegger, Patrizia Küng, Andrea, Ramona und Carina Baumgartner. (Bild: pd)

Bereits nach dem 100-m-Lauf lagen die hochmotivierten Athletinnen an der Tabellenspitze und konnten die Führung bis zum abschliessenden 800-m-Lauf gar noch ausbauen.

Die Vorrunde im LMM absolvierten die Mehrkämpferinnen in Schaffhausen und klassierten sich mit 10 033 Punkten auf dem zweiten Zwischenrang hinter Titelverteidiger TV Buttikon-Schübelbach mit 10 244 Punkten. Hochspannung herrschte also bereits vor dem Start mit dem 100-m-Lauf bei den drei in der Spitzengruppe klassierten Teams. Bei kühlen Temperaturen im Berner Oberland setzten sich die sechs Kriessnerinnen in der Zwischenrangliste bereits nach dem 100-m-Lauf an die Spitze. Im anschliessenden Weitsprung und Kugelstossen wurde ebenfalls das beste Team-Ergebnis erreicht, was vor dem abschliessenden 800-m-Lauf einen Vorsprung von fast 900 Punkten auf die Zweitklassierten bedeutete.

Höchste Punktzahl erreicht

Alle Frauen mobilisierten nochmals ihre letzten Kraftreserven und kämpften sich mit sehr starken Leistungen ins Ziel. Völlig ausgepumpt dauerte es eine Weile, bis sie realisierten, welch tolles Mannschafts-Resultat sie erreichten. Mit einer Gesamtpunktzahl von 10 638 durften die Athletinnen Ramona Baumgartner, Michelle Nyffenegger, Patrizia Küng, Andrea und Carina Baumgartner sowie Nicole Hutter an der Siegerehrung die Goldmedaillen für den Schweizer Meistertitel entgegennehmen. Zudem erreichte Ramona Baumgartner die höchste Punktzahl aller Frauen.

Die Ranglisten werden auf der Homepage des TV Unterseen publiziert.

Mehrfach Edelmetall

Bereits am Samstag gab es Edelmetall für die Steinstösser in den Nachwuchskategorien an der Schweizer Meisterschaft in Herznach. Joel Giger wuchtete den 8 Kilo schweren Stein 11,30 m weit und durfte sich die Silbermedaille umhängen lassen. Tamara Hutter gelang der Sprung auf das Siegerpodest gleich zweimal: 9,44 m mit dem 6-Kilo-Stein und 10,61 m mit dem 4-Kilo-Stein reichten zu zwei Bronzemedaillen. Marco Kurmann gelang mit dem 10 kg schweren Stein eine Weite von 11,14 m, und er erreichte so den guten siebten Rang. Nicole Baumgartner klassierte sich mit dem 6 kg schweren Stein und einer Weite von 6,78 m auf dem dreizehnten Rang. Eine tolle SM-Bilanz für das Steinstösser-Team mit seinem Trainer Urs Schöb.