Buuramusig: Neuer Name, grosses Blasmusik-Treffen

BERNECK. Die Buuramusig Berneck beabsichtigt, im Laufe des Jahres ihren Namen zu ändern. Aus diesem Grund findet im September ein Blaskapellen-Treffen statt.

Mäx Hasler
Merken
Drucken
Teilen
Die Buuramusig Berneck lädt auf 18. September zu einem Fest der Blasmusik ein. Auftreten werden die Gallus Musikanten aus St. Gallen und die Vize-Europameister Lesanka aus dem Bregenzerwald. (Bild: pd)

Die Buuramusig Berneck lädt auf 18. September zu einem Fest der Blasmusik ein. Auftreten werden die Gallus Musikanten aus St. Gallen und die Vize-Europameister Lesanka aus dem Bregenzerwald. (Bild: pd)

Grosse Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. So auch das Blasmusiktreffen, das aus aktuellem Anlass am Samstag, 18. September, in der Mehrzweckhalle Bünt in Berneck stattfindet. Zu diesem Fest der Blasmusik hat die Buuramusig Berneck hochkarätige Gäste eingeladen. Zum einen die bestbekannten Gallus-Musikanten aus St. Gallen, zum andern die Vize-Europameister Lesanka aus dem Bregenzerwald.

Egerländer der Schweiz

Diese Gäste, die in der Blasmusikszene einen klingenden Namen haben, vorzustellen, erübrigt sich eigentlich. Die Gallus-Musikanten, die praktisch jeden Monat ein Konzert geben, können als Egerländer der Schweiz bezeichnet werden. Ihr böhmischer Stil kommt beim jeweiligen Publikum immer sehr gut an.

Die 19 Musikanten und Musikantinnen können inzwischen auf 12 Jahre erfolgreichen Musizierens zurückblicken.

In Berneck geben die Gallus-Musikanten das Eröffnungskonzert, und man darf wohl schon im Voraus sagen, dass sie das Publikum schon zum ersten Mal von den Sitzen reissen werden. Zu diesem Entree wird ein Nachtessen angeboten.

Böhmische Schmankerln

Ein weiterer Programmpunkt des Abends sind die Vize-Europameister aus dem Bregenzerwald, die Kapelle Lesanka. Lesanka kommt aus dem Tschechischen und heisst in etwa Waldkapelle oder Waldpolka.

Die Lesankas sind zwar nur halb so alt wie die Gallus-Musikanten, ihre Erfolgsstory ist aber mindestens so lang.

Lesanka hat, wie die GallusMusikanten, inzwischen zwei CDs eingespielt. Das Markenzeichen von Lesanka sind nebst guter, rassiger Musik die akrobatischen Einlagen von Kapellmeister Wolfgang Österle.

Zwischen diesen musikalischen Highlights findet der Taufakt der neuen Buuramusig Berneck statt. Natürlich mit Kostproben ihres neuen Repertoires.

Dieses soll anlässlich der Namensänderung etwas modernisiert werden, und man darf sich überraschen lassen, wie sich die jung gebliebenen Musikanten dem Publikum präsentieren werden. Ganz sicher in einem neuen Outfit, denn nach dem gelungenen Auftritt in der Fernsehsendung «Hopp dä Bäsa» sind die Bernecker gefragter denn je.