Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bundesrätin Doris Leuthard tritt am Wifo 2018 auf

Widnau Das Wirtschaftsforum Rheintal (Wifo) vom 19. Januar hat auch dieses Jahr bekannte Referenten eingeladen. Diese unterstreichen laut einer Medienmitteilung des Veranstalters die «internationale Bedeutung des Anlasses», der dieses Jahr in ­seine 24. Runde geht. «Hervor­ragende Referenten lassen sich nicht einfach mit hohen Gagen ködern. Für ihre Reputation ist ebenso der Anlass wichtig, an dem sie auftreten», sagt Veranstalter Reinhard Frei.

Das Wifo wurde im Jahr 1995 ins Leben gerufen und lädt auch in diesem Jahr nach Widnau ein. Der langjährige Erfolg des Wifo ist laut Frei «absolut transparent»: «Aktuelle Themen, spannend beleuchtet von Profis aus Wirtschaft und Politik».

Erfolgsstrategien für die Zukunft

«Werte, Wettbewerb, Wohlstand – was uns und unsere Wirtschaft aus- und erfolgreich macht.» So lautet das diesjährige Wifo-­Thema. Dieses versteht sich als wichtige Standortbestimmung für die Zukunft.

Dabei wird aufgezeigt, dass die Erfolgsrezepte von heute nicht ewig funktionieren, sondern transformiert und oft von Grund auf neu gedacht werden müssen. Denn es gilt, den immer schneller werdenden technologischen Wandel auch gesellschaftlich so mitzugestalten, dass die Lebensqualität aller optimal gewährleistet ist.

Moderiert von Susanne Wille Fischlin

Der Referentenkreis am Wifo 2018 spitzt das Thema pointiert zu. Mit ihrem Keynote-Referat «Werte, Wettbewerb, Wohlstand» setzt Bundesrätin Doris Leuthard einen Benchmark für das weitere Programm. Barbara Kux, Multi-Verwaltungsrätin und Lehrbeauftragte BWL an der Universität St. Gallen, ermutigt mit ihrem Beitrag «Nachhaltigkeit – Erfolgsfaktor in der disruptiven Welt» zur Aufrechterhaltung gesellschaftlicher Grundwerte.

«Kooperation versus Egoismus?» Dieser Frage geht Volkswirtschaftsprofessor Matthias Sutter nach, der als studierter Theologe interessante Verknüpfungen zwischen wirtschaftlichem Handeln und christlicher Ethik aufzeigt. ABB-Verwaltungsratspräsident Peter Voser setzt seinen Akzent auf die Themen Innovation und Ausbildung.

Moderiert wird der Anlass von der «10vor10»-Moderatorin Susanne Wille Fischlin. Gespannt sein darf man auch auf einen Überraschungsgast, der im Programm noch nicht namentlich erwähnt wird. Es sind nur noch wenige Plätze am Wifo 2018 frei. Die Anmeldungen unter www.wifo.ch werden nach der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. (pd/red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.